Wohngebiet am Ruhrbogen wächst

Foto: WAZ FotoPool
Ein barrierefreies Zuhause in Winz-Baak: Die neuen Wohnungen sind fast fertig, sie werden vom Land gefördert

Hattingen.. Das neue Wohngebiet „Am Ruhrbogen“ in Winz-Baak entwickelt sich. Zurzeit entstehen moderne Mietwohnungen zwischen Königsteiner Straße und Ruhrbogen. Die barrierefreien Wohnungen sind schon fast fertig, im Sommer können sie bezogen werden. In drei Häusern gibt es je eine Penthousewohnung sowie je sechs altengerechte Wohneinheiten mit 82 Quadratmetern Wohnfläche. Mieter stehen noch nicht fest. Denn: Abgesehen vom Penthouse werden die insgesamt 18 Wohnungen mit Landesmitteln gefördert und die Stadt Hattingen hat dafür Belegungsrechte.

„Die Hattinger Stadtteile werden mit Blick auf die Zukunft untersucht. Wir haben festgestellt, dass in Winz-Baak viele ältere Menschen leben und wir dort Wohnraum mit Qualität benötigen, aber zugleich auch preiswertes Wohnen“, informiert Werner Homann vom Fachbereich Soziales und Wohnen. „Die drei Häuser, die gebaut werden, passen ins Wohnkonzept. Das Land fördert 18 Wohnungen aus dem Sondertopf Kommune Handlungskonzepte Wohnen.“ Die Firma Vastbau Düsseldorf übernimmt die Arbeiten. Privater Investor ist Gerhard Rübenstahl. Die seniorengerechten Wohnungen mit dreieinhalb Zimmern sind nicht nur für ältere Menschen gedacht, sondern auch für junge Familien, Schwangere, Alleinerziehende oder Menschen mit Behinderung vorgesehen. „Wer einziehen möchte, benötigt einen Wohnungsberechtigungsschein“, erklärt Ken Rübenstahl, Sohn des Investors, „viele wissen es nicht, aber 56 Prozent aller Bundesbürger haben einen Anspruch auf einen Wohnberechtigungsschein.“ Dafür ist eine Einkommensgrenze festgelegt. Werner Homann wird ab jetzt Interessierte beraten.

Damit die Wohnungen vom Land gefördert werden, müssen sie bestimmte Kriterien erfüllen. „Sie müssen energiesparend sein, haben zum Beispiel Wärmedämmung, isolierte Fenster. Außerdem sind sie mit Aufzügen zugänglich, damit Rollstuhlfahrer oder Mütter mit Kinderwagen problemlos ihre Wohnung erreichen können“, so Homann. Durch breite Türen sollen Rollstuhlfahrer ins Badezimmer gelangen und große Duschkabinen nutzen können. Die Miete ohne Heiz- und Nebenkosten beträgt 397,70 Euro. Hunde und Katzen sind nicht erlaubt.

Vom neuen Baugebiet am Ruhrbogen ist Homann überzeugt: „Es ist eine attraktive Lage. Die neuen Anwohner genießen den Ausblick auf die Ruhr. Es gibt nahe Verkehrsverbindungen dank Bus und Bahn. Mit dem Rad können sie von zu Hause aus direkt zum Leinpfad fahren.“ Zudem wird ein großer Spielplatz gebaut, der das Gebiet familienfreundlich machen soll.

„Nachdem die drei Häuser fertig sind, sollen im Herbst 14 Terrassenbungalows am Hang, Eigentumswohnungen und drei freistehende Einfamilienhäuser gebaut werden“, so Homann.

 
 

EURE FAVORITEN

So schützt du deinen Hund vor der Sommerhitze

Heiße Sommer-Temperaturen sind für deinen Hund gefährlich. Deshalb solltest du diese Regeln beachten.
Di, 03.07.2018, 18.50 Uhr

Heiße Sommer-Temperaturen sind für deinen Hund gefährlich. Deshalb solltest du diese Regeln beachten.

Beschreibung anzeigen