Verbund macht die Feuerwehr stark

Geburtstags-Gastgeber und Geehrte: Rolf-Erich Rehm, Olaf Hausherr, Dr. Sascha-Rolf Lüder, Benedikt Danz.
Geburtstags-Gastgeber und Geehrte: Rolf-Erich Rehm, Olaf Hausherr, Dr. Sascha-Rolf Lüder, Benedikt Danz.
Foto: Feuerwehr
Große Jubiläumsrunde beim Delegiertentag in Wetter-Wengern.Landrat Arnim Brux bedankt sich für die „nicht immer einfachen Einsätze

Hattingen..  Große Runde zum runden Geburtstag: Im Rahmen des Delegiertentages in Wetter-Wengern begrüßte Präsident Rolf-Erich Rehm mehr als 150 Delegierte aus den einzelnen EN-Feuerwehren auch zur Jubiläumsfeier. Landrat Arnim Brux stellte dar, dass der Einsatz der Feuerwehr nicht immer einfach sei. Oft werden die Einsatzkräfte mit Tod, Leid und schweren Gesundheitsschäden von Menschen konfrontiert. Er findet es zudem sehr wichtig, dass nun endgültig die Rauchmelderpflicht eingeführt wird. Hierfür habe er im Landkreistag gekämpft: „Ich bedanke mich aber auch bei denen, die aus Reihen der Feuerwehr auf die gute Sache aufmerksam gemacht haben“, so Arnim Brux.

Der Bezirksbrandmeister und stellvertretende Präsident des Deutschen Feuerwehrverbandes, Hartmut Ziebs (Schwelm), stellte klar, dass Feuerwehren nur mit einem guten Ehrenamt funktionieren und leistungsstark seien können. Sehr enttäuscht zeigte er sich darüber, dass der Bund die zugesagten und wichtigen Katastrophenschutzfahrzeuge gestrichen hat. Der stellvertretende Vorsitzende des Verbandes der Feuerwehr, Bernd Schneider, berichtete über die Novellierungen des Feuerschutz- und Hilfeleistungsgesetz und des Rettungsdienstgesetz sowie über Probleme mit dem Unfallschutz für Feuerwehrangehörige. Nach seinen Worten muss die Politik dafür Sorge tragen, dass jeder ehrenamtliche Feuerwehrangehörige nach einem Dienstunfall umfassend abgesichert ist.

Vorbildliche Arbeit

Anschließend erfolgte der Jahresbericht des Präsidenten Rolf-Erich Rehm: „Alle Feuerwehren leisten im Ennepe-Ruhr-Kreis vorbildliche Arbeit.“ Der Kreisfeuerwehrverband hat in diesem Jahr unter anderem eine Heißausbildung sowie zwei Leistungsnachweise durchgeführt. Die Verbandszeitung erscheint erstmalig in Farbe und am Jahresende steht noch eine ABC-Fachtagung im Kalender. „Leider wird die unverzichtbare ehrenamtliche Arbeit auch recht schnell als Kostenquelle in einem kommunalen Haushalt gesehen“, mahnt Rolf-Erich Rehm an.

Danach wurden Wahlen und Ehrungen durchgeführt: Benedikt Danz (Feuerwehr Wetter) wurde einstimmt zum Vize-Präsidenten des Kreisfeuerwehrverbandes EN wiedergewählt.

 
 

EURE FAVORITEN