Sternsinger haben 37 331 Euro gesammelt

Foto: Funke Foto Services
Besseres Ergebnis als im Vorjar, ohwohl nicht in allen Gemeinden Kinder unterwegs waren.

Hattingen..  Die Hattinger Sternsinger haben in diesem Jahr 37 331 Euro für den guten Zweck sammeln können. Das teilte jetzt Klaus Paulus aus der Pfarrei Peter und Paul mit. Damit liegt das Ergebnis der Sammlung sogar höher als im Vorjahr – obwohl nicht in allen Gemeinden Sternsinger ausgesendet werden konnten.

Verkleidet als die Heiligen Drei Könige bringen die Kinder traditionell den Segen Segen „Christus mansionem benedicat – Christus segne dieses Haus“ mit dem Kreidezeichen C + M + B an. Inzwischen hat eine Aufkleber übrigens weitestgehend das Kreidezeichen abgelöst.

In der Gemeinde in Welper gab es gar keine Hausbesuche, zu wenige Freiwillige hatten sich gemeldet. Mit drei Kindern konnte lediglich im Gottesdienst ein Auftritt realisiert werden. Auch in Niederwenigern konnten nicht mehr alle Straßen abgegangen werden. Gemeindemitglieder hatten sich hier für einen Besuch anmelden können.

Umso mehr ist Paulus erfreut über das gute Ergebnis. Allein in der Gemeinde Peter und Paul waren nach zwei Lauftagen 6500 Euro zusammengekommen. Gesammelt wurde wieder für Kinderprojekte auf der ganzen Welt. Als Schwerpunktland standen in diesem Jahr die Philippinen im Mittelpunkt. Die Spenden gehen an verschiedene Projekte.

EURE FAVORITEN

Weitere interessante Artikel