Stachelbeeren und Currywurst

Foto: Joseph-W. Reutter / WAZ FotoPool
Foto: Joseph-W. Reutter / WAZ FotoPool
Foto: WAZ FotoPool
Cafés und Museen haben an Weihnachten nur bedingt geöffnet. Hier ein paar Unternehmungs-Vorschläge.

Hattingen..  Ausgehen an den Feiertagen, das ist zwar eingeschränkt, aber es ist möglich. Im Café „Am“ Alten Rathaus (Untermarkt) gibt es zum Beispiel Stachelbeer-Baiser an Heiligabend von 9 bis 14 Uhr und am ersten und zweiten Feiertag von 11 Uhr bis 16 Uhr.

Wer den Heiligen Abend in Gemeinschaft verbringen möchte: Im CVJM (Augustastraße 13) beginnt das Weihnachtsfest um 19 Uhr. Anschließend könnte man ab 22 Uhr noch im Café Auflauf am Untermarkt vorbeischauen, dort ist an Heiligabend nämlich Currywurst-Tag.

Am Montag, dem zweiten Feiertag, sehen Besucher von 10 Uhr bis 18 Uhr im Industriemuseum an der Henrichs­hütte die Ausstellung über Leonardo da Vinci. Um 15 Uhr gibt es eine Führung.

Spielzeug-Markt

Außerdem im Industriemuseum zu entdecken: der traditionelle Spielzeug-Markt von 11 Uhr bis 16 Uhr in der Gebläsehalle am zweiten Feiertag. Bei Jomos Modellbahn bestaunen Familien, Sammler und Liebhaber die Modellautos und Spielzeugeisenbahnen, kaufen oder tauschen Stücke.

Auch die Wasserburg Haus Kemnade lädt am Montag, dem zweiten Weihnachtstag, ein ins Museum (An der Kemnade 10). Von 11 Uhr bis 17 Uhr werden unter anderem die Musikinstrumentensammlung Grumbt und eine große Spardosensammlung gezeigt.

Wer Lust hat, sich nachts unter Leute zu mischen und in den nächsten Morgen zu tanzen, macht das am ersten Feiertag, 25. Dezember. Im Restaurant Fabbrica Italiana (Bahnhofstraße 79) erhalten die ersten 25 Gäste mit Weihnachtsmützen freien Eintritt. Der Einlass (ab 21 Jahren) beginnt um 22.30 Uhr. „Hattingen tanzt“ bietet Charts und Hits zum Feiern, draußen gibt es Glühwein unter Heizpilzen.

Museen geschlossen

Leider geschlossen bleiben die Stadtbibliothek, das Bandwebereimuseum in Elfringhausen, das Stadtmuseum und die Isenburg.

 

EURE FAVORITEN