Kreativwettbewerb Untertage für Jugendliche

Kreativ mit Bergbau und Kohle sollen sich Jugendgruppen auseinandersetzen. Ihre Arbeiten werden ausgestellt. Foto:mibeh
Kreativ mit Bergbau und Kohle sollen sich Jugendgruppen auseinandersetzen. Ihre Arbeiten werden ausgestellt. Foto:mibeh
Gruppen, Klassen und Kunstkurse setzen sich mit Bergbau und Kohle auseinander

Hattingen..  Der Heimatverein Hattingen/Ruhr ruft erstmals freie Jugendgruppen ab fünf Personen, Schulklassen, AG sowie Kunst- und Kreativkurse aus Hattingen und dem Ennepe- Ruhr- Kreis zu einem Kreativwettbewerb zum Thema Untertage auf. Alle Arbeiten werden im Museum im Bügeleisenhaus ausgestellt, das sich 2015 dem Hattinger Untergrund widmet – dem Bergbau und der faszinierenden Welt der Kohle.

Viele Jahrhunderte hat der Bergbau das Leben der Menschen an der Ruhr geprägt. Was die aktuelle Ausstellung im Museum im Bügeleisenhaus nicht zeigt, soll der Wettbewerb zu Tage bringen: Was passiert heute in den Stollen und Gängen der ehemaligen Zechen, leben unter uns fremde Wesen in großen Städten, ist es dort öde, traurig und still, oder können wir in der Zukunft mit diesen Stollen etwas Sinnvolles anfangen, oder bleiben sie für alle Zeit unbenutzbar?

Museumspädagogin Nina Kliemke vom Heimatverein: „Wir setzen den kreativen Projekten keine gestalterischen Grenzen, und die spannende Welt unter uns kann mit allen Mitteln und Materialien dargestellt werden. Wir freuen uns auf Animationen, Aufsätze, Bilderbücher, Bildgeschichten, Collagen, Filme, Fotos, Grafiken, Modelle, Musikstücke, Plakate, Reportagen, Skulpturen, Wandzeitungen, Weblogs, Zeichnungen… – alles ist möglich.“

Die ersten Schulen im Ennepe- Ruhr-Kreis haben bereits Beiträge zugesagt. Die eingereichten Beiträge werden von einer Jury beurteilt und nach der Preisverleihung im Museum im Bügeleisenhaus ausgestellt. Ausgelobt werden insgesamt vier Geldpreise (je 400, 300, 200 und 100 Euro) für die Teamkasse. Die Teilnehmer müssen im Schuljahr 2015/2016 die Jahrgangsstufen 5 bis 9 besuchen und bis Freitag, 30. Oktober 2015, ihre Arbeiten eingereicht haben. Preisverleihung ist am Freitag, 13. November, die anschließende Ausstellung endet Mitte Dezember.

 
 

EURE FAVORITEN