Granate in Elfringhausen kontrolliert gesprengt

Foto: WAZ
Spaziergänger findet eine Granate. Der Kampfmittelräumdienst rückt aus.

Hattingen..  Der Kampfmittelräumdienst hat am Dienstagabend gegen 19 Uhr am Marker Weg eine an einem Baum stehende Granate kontrolliert gesprengt. Feuerwehr, Polizei und der städtische Fachbereich Ordnung sorgten für Sicherheit an der Einsatzstelle.

Wie erst am Donnerstag mitgeteilt wurde, hatte ein Spaziergänger am Dienstag die Granate in der Elfringhauser Schweiz gefunden. Der alarmierte Kampfmittelräumdienst entschied, das Fundstück nicht mehr zu bewegen und kontrolliert vor Ort zu sprengen.

Die Einsatzkräfte aus Hattingen sperrten in einem Radius von 100 Metern die Einsatzstelle ab, stellten Sandsäcke bereit und sperrten den Luftraum. Nach der Sprengung und Kontrollen wurden nach zwei Stunden alle Maßnahmen zurückgenommen.

EURE FAVORITEN