Die Band Frida Gold aus Hattingen startet beim Echo durch

Julian Cassel von der Hattinger Band Frida Gold. Frida Gold spielt nächste Woche bei der Echo-Verleihung ihre neue Single.
Julian Cassel von der Hattinger Band Frida Gold. Frida Gold spielt nächste Woche bei der Echo-Verleihung ihre neue Single.
Foto: Michael Kleinrensing
Die Hattinger Pop-Band Frida Gold spielt nächste Woche bei der Echo-Verleihung vor einem Millionen-Publikum ihre neue Single „Liebe ist meine Rebellion“. Das Album folgt voraussichtlich im Juni. Auf dem neuen Album solle alles einen kleinen Tick organischer und vielleicht etwas grooviger werden.

Hattingen.. Großer Auftritt für Frida Gold aus Hattingen: Bei der Verleihung des deutschen Musikpreises Echo am 21. März 2013 Donnerstag in Berlin wird die Hattinger Pop-Band zum ersten Mal ihre neue Single „Liebe ist meine Rebellion“ live vorstellen. Das Erste überträgt die Verleihung ab 20.15 Uhr im Fernsehen. Die Single ist ab 17. Mai im Handel erhältlich, das neue Album folgt Mitte / Ende Juni, wie Gitarrist Julian Cassel im Gespräch mit der Hattinger Zeitung ankündigt.

„Wir sind mit der Produktion in den letzten Zügen“, berichtet Cassel, der diese Woche wieder einmal im heimischen Welper verbringt. Zuletzt war er dagegen nicht so häufig zu Hause, denn Teile des ­Albums wurden in Los Angeles aufgenommen und das Foto-Shooting zur Platte gab es in London. Auftakt für die Werbung rund um Frida Golds neue Musik ist aber zweifellos der Echo.

Robbie-Williams-Produzent Guy Chambers gab Tipps

Neue Musik? „Es ist alles einen kleinen Tick organischer, vielleicht etwas grooviger“, verrät Cassel. „Doch unterm Strich ist alles auf den Song ausgelegt, so wie es auch in der Vergangenheit gewesen ist.“ Die meisten Stücke sind erneut aus der Feder von Sängerin Alina Süggeler und Bassmann Andi Weizel, doch es gab auch prominente Unterstützung: Guy Chambers, der die ersten fünf Solo-Alben von Robbie Williams geschrieben und produziert hat (und damit erheb­lichen Anteil am Superstar-Status des Briten hat), schaute vorbei und gab ihnen Tipps. „Man lernt viel von ihm“, gibt Julian Cassel zu. „Die bestens Songs sind am Ende aber doch die eigenen.“

Das neue Album geht im Sommer erst einmal in Deutschland, Österreich und der Schweiz in die Läden. Geplant ist in diesem Jahr aber auch die Digital-Veröffent­lichung einer englischen EP. ­„Während unserer Zeit in LA hatten wir halt viel Kontakt mit Amerikanern und Engländern“, berichtet der Gitarrist. „Und die waren von unserem Stil durchaus begeistert. Aber es steht natürlich in den Sternen, ob es für diesen Markt reicht. Wir wollen’s aber auf jeden Fall gerne einmal probieren.“

Frida Gold beim Zeltfestival am Kemmnader See

Zuvor steht aber ein Heimspiel auf dem Terminkalender: Am Samstag, 17. August, spielen Frida Gold beim Zeltfestival am Kemnader See (Karten über die WAZ-Ticket-Hotline 0201/804-6060). „Darauf freuen wir uns schon jetzt“, sagt Julian Cassel und deutet an, dass es im Frühjahr 2014 vielleicht auch ein Wiedersehen in der Gebläsehalle geben könnte. Denn dann steht wohl die große Tour an. Und der Hattinger will dafür sorgen, dass er endlich mal wieder mitten in Hattingen auftreten kann.

 
 

EURE FAVORITEN

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Beschreibung anzeigen