Die Band Casa d’Locos versteigert sich für den guten Zweck selbst

Foto: WAZ FotoPool
Das Quintett bietet ein Wohnzimmer-Konzert an.

Hattingen..  Ein Produkt unserer Wahl zu ersteigern, ist heutzutage dank zahlreicher Internet-Auktionshäuser für viele eine Alltäglichkeit. Meist sind es gebrauchte Schnäppchen, die da unter den digitalen Hammer kommen. Was am Samstag auf dem Altstadtfest pfeilgeboten wird, dürfte aber auch auf Ebay und Co. einen gewissen Seltenheitswert haben. Statt etwa einer CD oder Platte der Band Casa d’Locos kann die fünfköpfige Combo mit Haut und Haar ersteigert werden. Für ein Wohnzimmer-Konzert.

Auf die Idee mit der Versteigerung kam die Band, die sich unter anderem durch Musikgrößen wie Santana und Bob Marley inspirieren ließ, durch einen befreundeten Pfarrer. „Er brachte uns auf die Idee, etwas für den guten Zweck zu tun. Die Idee, uns für ein Privatkonzert zu versteigern, kam dann von uns“, erzählt Juan Ales. Der Friseurmeister vom Steinhagen ist Schlagzeuger bei Casa d’Locos und kennt sich in Hattingen bestens aus. Schon im vergangenen Jahr haben die Fünf auf dem Altstadtfest gespielt. „Wir fanden die Stimmung so toll, dass wir dieses Jahr unbedingt wiederkommen wollten“, sagt Ales.

Die Truppe um den Friseur, der aus Remscheid kommt, tritt am Samstag um 20.30 Uhr auf dem Untermarkt auf. Die Auktion soll in der Pause stattfinden. Startgebot: 50 Euro. Jeder kann mitbieten. „Da das Konzert unplugged sein soll, brauchen wir auch nicht so viel Platz“, sagt Juan Ales. Sollte das Wohnzimmer dennoch zu klein sein, könne man das Konzert natürlich auch problemlos „in den Garten oder sonst wohin verlegen“, scherzt Ales. Wie viel bei der Versteigerung herumkommt, darüber möchte der Musiker nicht spekulieren. „Unser einziger Erfahrungswert ist eine befreundete Band aus Köln, die haben mal ein Konzert auf Ebay versteigert.“ Letzten Endes sei aber auch egal, wie viel Geld die Auktion einbringe. Schließlich gehe es um den guten Zweck. Alles was am Samstag durch die Versteigerung, aber auch durch den T-Shirt-Verkauf der Band eingenommen wird, komme dem Kinderschutzbund Hattingen zugute. „Wir wollten eine Einrichtung unterstützen, die nah an den Menschen ist. Außerdem sind einige von uns selbst Väter, wissen daher um die Sorgen der Kinder.“

 

EURE FAVORITEN