Dem Täter auf der Spur

Hattingen hat Lesedetektive: Dem Täter auf der Spur sind Beatrix Stracke-Knoll, Udo Schnieders, Heike Bein, Bernd Jeucken.  Foto: Svenja Hanusch / WAZ FotoPool
Hattingen hat Lesedetektive: Dem Täter auf der Spur sind Beatrix Stracke-Knoll, Udo Schnieders, Heike Bein, Bernd Jeucken. Foto: Svenja Hanusch / WAZ FotoPool
Foto: WAZ FotoPool
Detektive ermitteln: Die Stadtbibliothek startet am 25. Februar ihre 7. Kinder- und Jugendbuchwoche.

Hattingen..  Einen kniffligen Fall zu lösen, ist etwas Großartiges für kleine Detektive. Eine gute Spürnase und Scharfsinn sind gefragt bei der 7. Kinder- und Jugendbuchwoche der Stadtbibliothek im Reschop Carré. In der Woche vom Samstag, 25. Februar, bis zum Freitag, 2. März, lautet das Motto: Dem Täter auf der Spur.

Besonders spannend dürfte der Ausflug am Mittwoch, 29. Februar, werden. Dann unternimmt die Stadtbibliothek einen Ausflug zur Dasa in Dortmund. Kinder ab zehn Jahren ermitteln bei der Ausstellung „Mord im Museum“ und entdecken die Kriminaltechnik. Der Ausflug kostet sechs Euro, für Kinder mit Busticket drei Euro. Die Gruppe fährt um 14 Uhr mit der S-Bahn von Hattingen-Mitte los.

Doch auch in der Stadtbibliothek gibt es einiges zu hören, lachen, basteln, grübeln und erzählen. Am Samstag, 25. Februar, wird die Buchwoche um 15 Uhr eröffnet. „Es wird ein Lesementoring-Projekt von Schülern der Gesamtschule präsentiert, dazu gibt es Musik und ein Kuchenbuffet“, kündigt Beatrix Stracke-Knoll von der Stadtbibliothek an. Um 16 Uhr sehen kleine Kinder ein Piratenabenteurer vom Theater „Don Kid’schote“. Eintritt vier Euro.

„Für jede Altersgruppe gibt es verschiedene Angebote“, sagt Bernd Jeucken, Leiter der Stadtbibliothek. „Im Mittelpunkt steht die Leseförderung, unsere pädagogische Aufgabe, dafür zu sorgen, dass Kinder Lesen lernen und Spaß am Lesen bekommen und behalten. Das ist wichtig für den schulischen und später für den beruflichen Erfolg.“ Heike Bein von der Stadtbibliothek ergänzt: „Kinder und Jugendliche mögen spannende Krimis, unser Motto animiert sie daher zum Lesen. In der Woche lernen Kinder die Stadtbibliothek kennen. Auch die Begegnung mit Autoren kann neu und spannend für sie sein.“

Für Jugendliche und vor allem für Mädchen ab 14 Jahre wird die Lesung „Der Sommerfänger“ von Monika Feth interessant: Jette versucht die Unschuld ihres Freunds Luke zu beweisen, der unter Mordverdacht gerät. Die Lesung findet am Donnerstag, 1. März, um 19.30 Uhr in der Stadtbibliothek statt. Eintritt vier Euro.

Zum krönenden Abschluss am Freitag, 2. März, erklärt Hauptkommissar Lutz Heinenberg den Polizeialltag, wie die Tatortsicherung verläuft – um 10.30 Uhr in der Stadtbibliothek. Um 15 Uhr folgt ein Bilderbuchkino mit Bastelspaß für Kinder ab vier Jahren: „Primel und das Alibi“ von Marliese Arold.

Ein weiterer Höhepunkt: Um 19 Uhr beginnt die Krimilesenacht für kleine Detektive ab acht Jahren. Die Kinder lauschen in der Stadtbibliothek Geschichten und lösen selbst heikle Fälle. Ende: 22 Uhr. Eintritt vier Euro.

 
 

EURE FAVORITEN

So schützt du deinen Hund vor der Sommerhitze

Heiße Sommer-Temperaturen sind für deinen Hund gefährlich. Deshalb solltest du diese Regeln beachten.
Di, 03.07.2018, 18.50 Uhr

Heiße Sommer-Temperaturen sind für deinen Hund gefährlich. Deshalb solltest du diese Regeln beachten.

Beschreibung anzeigen