Architekten und Sparkasse teilen sich Reparatur

Fabian (8), Josefine (7), Marc (8), Vera (8), Collien (8) und Louis (8) von der Grundschule Bredenscheid in Hattingen sind traurig: Unbekannte zerschnitten Seile des von Eltern errichteten Seilzirkus auf dem Schulhof der Grundschule. Foto: Svenja Hanusch/ WAZ FotoPool
Fabian (8), Josefine (7), Marc (8), Vera (8), Collien (8) und Louis (8) von der Grundschule Bredenscheid in Hattingen sind traurig: Unbekannte zerschnitten Seile des von Eltern errichteten Seilzirkus auf dem Schulhof der Grundschule. Foto: Svenja Hanusch/ WAZ FotoPool
Foto: WAZ FotoPool

Hattingen..  Zerschnittene Seile und traurige Kindergesichter – das war am Dienstag. Nachdem ein Unbekannter auf dem Hof der Grundschule Bredenscheid, wie berichtet, einen Schaden von 1000 Euro angerichtet hatte, setzt vor Ort Hilfsbereitschaft ein.

„Das ist ja toll“, freut sich Fördervereinsvorsitzende Britta Marienfeld, die die Reparaturkosten erstattet bekommt. Je zur Hälfte mit jeweils 500 Euro vom Architekturbüro Rauh-Damm-Stiller und der Sparkasse. „Kinder sind unsere Zukunft“, sagt Peter Stiller, der die Verwüstung „unanständig“ findet. „Wir leisten gern auch technische Hilfe mit einigen Bauleitern“, sagt er spontan zu nach dem Bericht in der Hattinger Zeitung. „Wenn die Kinder 100 Runden laufen“ bei ihrem Sponsorenlauf, gibt die Sparkasse 500 Euro dazu. Sollten die Kinder die Runden allein nicht zusammenbekommen, schnüren auch Mütter die Sportschuhe, um den Einsatz zu unterstützen. Britta Marienfeld ist glücklich, dass der Abenteuerspielplatz, der mit den Stelzen 12 000 Euro gekostet hat, repariert werden kann.

EURE FAVORITEN