Als die CDU bei 44 Prozent stand

Nina Erhard zählt im Großen Sitzungssaal des rathauses Stimmzettel der Briefwahl aus. Foto: Svenja Hanusch/ WAZ FotoPool
Nina Erhard zählt im Großen Sitzungssaal des rathauses Stimmzettel der Briefwahl aus. Foto: Svenja Hanusch/ WAZ FotoPool
Foto: WAZ FotoPool

Hattingen..  Wahl-Ticker aus dem Rathaus: Oberstüter zählte am schnellsten.

###18 Uhr###

In 13 Räumen des Rathauses beginnen Helfer die Briefwahl-Umschläge zu öffnen und nach Stapeln zu sortieren. Die Zentrale im Rathaus wartet darauf, die Anrufe der Wahllokale an das Bürgerbüro weiterzuleiten. Dort geben Mitarbeiter die Ergebnisse in den Computer ein.


###18.05 Uhr###

Im kleinen Sitzungssaal im Rathaus wartet Thomas Surmann (23) vom Fachbereich Wahlen auf die vom Bürgerbüro eingetragenen Ergebnisse, um sie auszudrucken.


###18.13 Uhr###

„Es sind noch keine Ergebnisse bekannt“, verkündet Thomas Surmann den Schülerinnen Caro Herbertz und Jana Rother-Degenhardt, die die Ausdrucke an eine Tafel im Flur aushängen sollen.

###18.26 Uhr###

Das erste Ergebnis (Wahllokal Gemeindezentrum Oberstüter) steht fest und wird ausgedruckt: SPD 25 %, CDU 44 %, Grüne 14%.

###18.27 Uhr###

Die sortierten Stapel der Briefwahlen im Großen Sitzungssaal zeigen: Die Stapel der Erststimmen von SPD und CDU sind bereits hoch, am kleinsten ist der Packen von den Linken.

###18.28 Uhr###

Im Konferenzraum schauen ein paar Interessierte die Nachrichten zur Landtagswahl im Fernsehen, darunter Bürgermeisterin Dr. Dagmar Goch. An ihrem Bein schaukelt Enkelkind Wanda (3).

###18.32 Uhr###

Im Kleinem Sitzungssaal bei Thomas Surmann ist einer der vier Computer ausgefallen.

###18.37 Uhr###

Der Computer im Kleinem Sitzungssaal funktioniert wieder. Die Auszubildende Lina Phillips (21) erstellt die erste Statistik.

###18.44 Uhr###

An der Ergebnis-Tafel hängen die ersten Ergebnisse der Hattinger Wahllokale. „Ah, Oberstüter ist natürlich schwarz“, reden zwei Männer, die sich die ausgehängten Blätter anschauen. Im Konferenzraum ist es ruhig, ein Interview mit Hannelore Kraft wird im Fernsehen gezeigt.

###18.45 Uhr###

Die erste Kiste mit den Unterlagen eines Wahllokals wird empfangen und im Flur an die Wand gestellt.

###18.48 Uhr###

„Jetzt geht’s los“, ruft Thomas Surmann. Viele Ergebnisse treffen gleichzeitig am Computer ein.

###18.55 Uhr###

Im Großen Sitzungssaal gibt es ein Problem: Die Anzahl der nach Parteien sortierten Briefwahlen stimmen nicht mit der anfänglich gezählten Anzahl überein. Schriftführerin Nina Rath (19) bleibt ruhig. Die rund 540 Briefwahlen müssen noch einmal gezählt werden.

###19.05 Uhr###

Es wird laut und voll auf den Fluren. „Die SPD liegt fast überall vorne“, freuen sich zwei Männer. Alle wollen nach den Ergebnissen sehen. Die zwei Schülerinnen kommen kaum noch an die Tafel heran, um neue Blätter aufzuhängen.

###20.01 Uhr###

Vorm Beamer schauen sich Interessierte die Hochrechnungen von Hattingen und NRW an. „Schade, die FDP ist drin geblieben“, ruft eine Frau. Das Rathaus leert sich. Im großen Sitzungssaal werden die Briefwahlen noch immer gezählt. Die Ergebnisse von vier Wahllokalen und zwei Briefwahlen fehlen noch.

###21.10 Uhr###

Alle Ergebnisse sind da!

EURE FAVORITEN

Weitere interessante Artikel