„Wir sind Hohenlimburg – ein Sonntag zum Mitmachen“

Hohenlimburg..  Damit hatte Maibritt Engelhardt nicht gerechnet. Die Bereitschaft der Hohenlimburger, sich beim Veranstaltungswochenende „Lenne in Flammen“ (8. bis 10. Mai) am Mitmach-Sonntag zu beteiligen, ist groß. Obwohl an diesem Tag Muttertag ist und in der einen oder anderen Gemeinde noch Konfirmation gefeiert wird.

25 Bierzeltgarnituren (Tisch und zwei Bänke), die von der Werbegemeinschaft zum Preis von 15 Euro (Vereine) oder 20 Euro (Trödler) für eine drei mal drei Meter große Parzelle zur Verfügung gestellt werden, hat sie bereits an den Mann oder die Frau gebracht. Der SV Hohenlimburg 10 möchte sich nämlich ebenso vorstellen wie der Hohenlimburger Schwimmverein, das DRK, eine Frauengruppe der Sankt-Bonifatius-Gemeinde oder die Frauengruppe Courage. Dazu die Fördervereine der Heide- und der Wesselbachgrundschule und des Hohenlimburger Gymnasiums.

Hobby-Anbieter willkommen

Weil die Nachfrage vorhanden ist, möchte die Werbegemeinschaft der Innenstadt als Veranstalter nun auch einen Trödelmarkt anbieten. „Keine gewerblichen Trödler, die jene Ware verkaufen wollen, die sie bei irgendwelchen Grossisten für einen kleinen Preis erworben haben“, betont Maibritt Engelhardt. Trödeln dürfen vielmehr Familien und Kinder, die all das anbieten wollen, was das Kellergewölbe, das Kinderzimmer oder der Dachboden hergeben.

Während die Vereine vom Brucker Platz ihre Parzellen in Richtung Herrenstraße erhalten, werden die Trödler in Richtung Hohenlimburger Freiheit platziert. „Wer zuerst kommt, mahlt dabei zuerst“, verdeutlicht Maibritt Engelhardt, dass eine rechtzeitige Anmeldung die Chance beinhaltet, den Stand möglichst nah am neuen Marktplatz zu bekommen, wo für Musik und somit Unterhaltung gesorgt wird.

Anmeldeformulare für den Mitmach-Sonntag gibt es im Café am Markt, bei Sport Elhaus oder bei Uhren-Schmuck-Augenoptik Terlau. Ebenso auf der Homepage der Werbegemeinschaft der Innenstadt.

Der Aufbau der Stände soll bis 13 Uhr abgeschlossen sein; der Abbau erfolgt nach 18 Uhr. Anregungen und weitere Informationen: Maibritt Engelhardt; 02334 / 2 44 71.

Vierstündige Bustour angeboten

Ein besonderes Schmankerl plant die heimische Geologin Antje Selter. Sie möchte nämlich am Samstag, 9. Mai, ab 11 Uhr eine ca. vierstündige Bustour rund um Hohenlimburg anbieten und dabei auf die geologischen Besonderheiten dieses Raumes hinweisen: So auf die Blätterhöhle, den Oeger Steinbruch oder auf den besonderen geologischen Aufschluss im Hasselbachtal. Ausführlicher Bericht folgt!

EURE FAVORITEN