Wikinger Reisen schickte 43.000 Kunden in den Urlaub

Yvonne Hinz
Beliebtes Wikinger-Reiseziel: Die antiken Ruinen am Lykischen Weg in der Türkei.
Beliebtes Wikinger-Reiseziel: Die antiken Ruinen am Lykischen Weg in der Türkei.
Foto: WP
Wikinger Reisen blickt auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2011/12 zurück. Der Marktführer für Wanderreisen aus Hagen schickte insgesamt 43.000 Kunden in den Urlaub. Auch wenn die Zahl der Fernreisen stieg, das beliebteste Ferienziel blieb Mallorca.

Hagen. „Urlaub, der bewegt“ – und das im doppelten Sinne – schreibt sich Wikinger Reisen auf die Fahne. Seit Jahrzehnten. Das Familienunternehmen mit Sitz in der Kölner Straße in Haspe schickte im vergangenen Geschäftsjahr 2011/12 insgesamt 43.000 Kunden auf Reise. Der Umsatz lag bei 66,8 Millionen Euro, was eine Steigerung im Vergleich zum Vorjahr von 6,2 Prozent bedeutet. „Die Steigerung im Geschäftsjahr 1010/11 fiel mit 13 Prozent zwar wesentlich größer aus, dennoch sind wie – vor allem im Vergleich zu Mitbewerbern – sehr zufrieden“, resümierte Daniel Kraus.

Der geschäftsführende Gesellschafter analysierte die zurückliegenden Monate und befand „Es war ein Fernreisejahr – und das aktuelle wird es ebenfalls“. 13.000 Urlauber waren außerhalb Europas unterwegs, was ein plus von fast 10 Prozent bedeutet. Besonders gefragt waren Amerika (+ 15,8 %) und Afrika. Kuba per Trekkingrad, Südafrika und Costa Rica lagen weit vorn.

Mallorca bleibt unschlagbar

Das beliebteste Ferienziel mit 2400 Gästen ist und bleibt allerdings Mallorca“, so Kraus. „Unsere Kunden machen aber keinen Finka- oder Badeurlaub, sondern wandern oder fahren Rad.“

Ebenfalls hoch im Kurs: Der Lykische Weg in der Türkei. „Es ist eine malerische Landschaft, man wandert durch antike Ruinen und hat ständig einen Blick hinaus aufs Meer“, schwärmt Dagmar Kimmel. „Unsere Türkei- und Zypern-Angebote konnten zum Glück den Buchungsrückgang bei Griechenland-Reisen kompensieren“, so die Geschäftsführerin weiter.

Auszumachende Trends? „Auch Trekker sind Warmduscher und lieben gutes Essen“, schmunzelt Daniel Kraus und konkretisiert: „Unsere Wanderurlauber bevorzugen mehr und mehr Komfort-Hotels und gute Küche.“ Also edle Lodges statt einfacher Lager? „Ja, Aktivurlaub und Genießen ist heute kein Widerspruch mehr.“

Exklusives Ziel Südkorea

Neu im Rundreiseprogramm sind die Ziele Serbien und Südkorea. „Wobei Südkorea ein spannendes, aber auch eines der exklusivsten und teuersten Ziele der Welt ist“, räumt der geschäftsführende Gesellschafter ein. Und auch die nicht gerade als Billigurlaubs-Länder bekannten Ziele Großbritannien und Irland würden sehr gut nachgefragt, seien regelrecht in Mode.

„Natürlich gesund“ heißt die neue Produktlinie, die ab 2013 angeboten wird und sich auf die vier Säulen viel Bewegung, ausreichend Entspannung, genussvoll-gesunde Küche und Austausch mit anderen bezieht. 16 Ziele in Spanien, Portugal, Italien und Deutschland sind in besagtem neuen Katalog, der Entschleunigung und Stressabbbau in den Fokus stellt, aufgeführt.