Was braucht Hagen? - Danke für Ihre vielen Ideen!

Foto: Manuela Nossutta / FUNKE Medien
Vielen Dank, liebe Leserinnen und Leser! Vielen Dank für Hunderte von Zuschriften, die uns in den vergangenen Wochen per Post, per Mail und via Facebook erreicht haben.

Hagen. Wir hatten gefragt „Was braucht Hagen?“ Und Sie haben uns zu zwölf unterschiedlichen Themenbereichen viele interessante Antworten geliefert.

Wir haben zudem mit Experten gesprochen, Fakten dargestellt und Betroffene sowie Fachleute in Gastbeiträgen zu Wort kommen lassen. Und als Redaktion haben wir das jeweilige Thema kommentiert. Auf zwölf Themenseiten haben wir die Bereiche intensiv behandelt.

Hier präsentieren wir Ihnen zum Abschluss unserer Serie Kernthesen, die das Extrakt dieser Seiten sind. Es ist wohlgemerkt keine repräsentative Umfrage. Es ist das, was man auf Englisch „Brainstorming“ nennt: Mit freiem Denken in einer großen Gruppe neue und ungewöhnliche Ideen zu Tage zu fördern.

Unsere Thesen sind nicht in Stein gemeißelt, sie erheben auch nicht den Anspruch auf Vollständigkeit. Sie sollen weiter die Diskussion befeuern. Und sie sollen für Hagens Politik und Verwaltung eine Hilfestellung sein, welche Themen dringend angepackt werden müssen.

 
 

EURE FAVORITEN