Hagen

Verfolgungsjagd in Hagen: 25-Jähriger flüchtet ohne Führerschein, dafür aber mit Drogen vor Polizei

Ein 25-Jähriger Fahrer lieferte sich in den frühen Morgenstunden in Hagen eine Verfolgungsjagd mit der Polizei und baute einen Autounfall.
Ein 25-Jähriger Fahrer lieferte sich in den frühen Morgenstunden in Hagen eine Verfolgungsjagd mit der Polizei und baute einen Autounfall.
Foto: i Stock by Getty Images (Symbolbild)
  • Junger Fahrer (25) flüchtet vor Polizei
  • 25-Jähriger landet in Verkehrsinsel: hätte wohl nicht fahren dürfen
  • Als Polizei ihn stellt finden sie Drogen

Hagen. Am frühen Samstagmorgen ist ein 25-Jähriger Fahrer der Polizei in Wehringhausen unangenehm aufgefallen. Als er deswegen von der Hagener Polizei kontrolliert werden sollte, raste er davon und fuhr mit seinem Auto in eine Verkehrsinsel.

Trotz Autounfall: 25-Jähriger gibt nicht auf und flüchtet zu Fuß

Der 25-Jährige stieg daraufhin hastig aus dem Auto aus. Er rannte zu Fuß vor der Polizei davon. Doch die Beamten waren schneller: Kurze Zeit nach Beginn der Verfolgungsjagd konnten sie den 25-Jährigen stellen.

Auto nicht versichert? Fahrer (25) fuhr wohl auch ohne Führerschein

Ob der Fahrer das Auto überhaupt fahren durfte, wird von der Polizei momentan noch überprüft. Eine Versicherung für das Auto scheint der 25-Jährige auch nicht gehabt zu haben.

Polizei findet Drogen bei Fahrer

Der Fahrer wurde dann von der Polizei durchsucht. Dabei fanden die Beamten auch Drogen bei dem 25-Jährigen.

Daraufhin wurde der Mann von der Hagener Polizei festgenommen.

(mj)

Weitere Themen:

Großbrand in Essener Industriehalle - Feuerwehr kommt mit 60 Leuten und löscht mit Wasser aus der Ruhr

AfD-Veranstaltung in Essen: Polizei erteilt Gegendemonstranten Platzverweise

Du verzweifelst an deiner Bewerbung? Dieses Bochumer Startup schreibt sie dir - zur Not noch heute!

 

EURE FAVORITEN