„Türme“ nah an Rückkehr zur Bezirksliga

Schach, Bezirksklasse Iserlohn: TSV Hagen 1860 I - Turm Hohenlimburg I 2:4. Die Erstvertretung gewann ihr viertes Spiel in Folge und bleibt damit unangefochtener Tabellenführer. Gleichzeitig besiegten die Schachfreunde Dahl den Tabellenzweiten SV Menden. Dadurch konnte der Vorsprung auf den ärgsten Verfolger bereits auf drei Punkte ausgebaut werden. Die Aussichten auf den Wiederaufstieg sind sehr realistisch.

Kai Alberts am zweiten und Horst Gebhardt am dritten Brett gewannen ihre Partien gegen Arnd Sternberg und Markus Kind. Gregor Kotainy, Peter Herröder, Ulrich Eisenburger und Uwe Riebeling genügten Remis-Partien gegen Heinz Schwierzy, Günter Nowatzki, Peter Zocher und Thomas Wessner an den Brettern eins, vier, fünf und sechs.

Kreisliga Iserlohn: Turm Hohenlimburg II - SG Ennepetal IV 2:4. Die Reserve musste dagegen eine Niederlage einstecken. Mit dem Ergebnis war man noch gut bedient. An diesem Nachmittag waren doch einige Spieler etwas von der Rolle. Aus dem erhofften Remis gegen die favorisierten Gäste wurde nichts. Jürgen Raue, Siegfried Warnack, Dieter Völk und Hans Ribbert spielten an den Brettern eins, zwei, vier und fünf remis. Alexander Kunz und Artem Dajhte am dritten beziehungsweise sechsten Brett verloren ihre Partien. Aktuell belegt das Team mit zwei weiteren Mannschaften einen geteilten fünften bis siebten Platz. Der Tabellenletzte liegt noch drei Punkte zurück.

 
 

EURE FAVORITEN