Osthaus-Museum zeigt aktuelle Kunst aus China

Hagen-Mitte..  Im Rahmen des Projektes „China 8“ und der Ausstellung „Paradigmen der Kunst – Installation und Objekte“ stehen die chinesischen Künstler Huang Min und Ma Jun am Dienstag, 19. Mai, um 18 Uhr bei einem Künstlergespräch im Osthaus-Museum Rede und Antwort. Acht Städte, neun Museen, rund 120 Künstler und 500 Werke – „China 8“ ist die bislang größte museale Schau zeitgenössischer Kunst aus China.

17 Künstler, zahlreiche Werke

Das Osthaus-Museum beteiligt sich daran mit der Ausstellung „Paradigmen der Kunst – Installation und Objekte“. 17 Künstlerinnen und Künstler sind mit zahlreichen Werken vertreten und bringen so ein Stück chinesischer Kunst nach Hagen.

Museumsdirektor Dr. Tayfun Belgin und Kuratorin Dan Xu werden gemeinsam mit den Gästen aus China ein angeregtes Gespräch über deren Beitrag zur zeitgenössischen chinesischen Kunst führen. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung nicht erforderlich.

EURE FAVORITEN