Nordwest Handel verlässt Hagen und zieht nach Dortmund

Die Nordwest Handel AG ist ein europaweit agierender Einkaufsverbund, unter anderem aktiv auf den Geschäftsfeldern Stahlhandel und Haustechnik.
Die Nordwest Handel AG ist ein europaweit agierender Einkaufsverbund, unter anderem aktiv auf den Geschäftsfeldern Stahlhandel und Haustechnik.
Foto: Michael Kleinrensing
Die Stadt Hagen verliert ein großes Handelsunternehmen. Die Nordwest Handel AG steht vor dem Umzug nach Dortmund. Das hat das Unternehmen am Mittwoch bekannt gegeben. Die Stadt Hagen hatte versucht, Nordwest zu halten.

Hagen / Dortmund.. Das Phoenix West Gelände in Dortmund soll neuer Standort der "Nordwest Handel AG" werden.

"Unter Vorbehalt der Zustimmung des Aufsichtsrats und in Abstimmung mit dem Betriebsrat hat der Vorstand der Nordwest Handel AG, Hagen, beschlossen, den langjährigen Standort an der B7 in Hagen zu verlassen und nach Dortmund zu verlagern", heißt es in einer offiziellen Pressemitteilung.

"Wir haben uns diese Entscheidung nicht leicht gemacht", sagte Annegret Franzen, Vorstand Finanzen und IT, in der Betriebsversammlung vor den 300 Mitarbeitern des Unternehmens. "Die Standortwahl ist nach strategischen, wirtschaftlichen und sozialen Kriterien getroffen worden und auf ein Grundstück auf dem Gelände Phoenix West in Dortmund gefallen."

Besonderes Engagement der Stadt Hagen ohne Erfolg

Ausdrücklich betonte der Vorstand das besondere Engagement der Stadt Hagen, respektive des Oberbürgermeisters Jörg Dehm: "Die Stadt Hagen hat sich im Rahmen ihrer zur Verfügung stehenden Möglichkeiten sehr bemüht, uns ein adäquates Grundstück anzubieten." Aus verschiedenen Gründen seien diese jedoch nicht infrage gekommen.

Der Vorstand von Nordwest traf seine Wahl aus einer Liste von 24 Grundstücken, die in Hagen, Gevelsberg, Ennepetal, Dortmund und Wuppertal liegen. Weitere Nachbarstädte konnten keine Grundstücke anbieten.

Baustart in Dortmund ist für Anfang 2014 geplant

Mit dem Betriebsrat werden Gespräche geführt. Ende August erwartet der Vorstand eine Entscheidung des Aufsichtsrats. Danach wird das Grundstück erworben und das Gebäude geplant. Ende des Jahres soll die Baugenehmigung vorliegen. Baustart soll Anfang 2014 sein.

 
 

EURE FAVORITEN