Nach Unfall in Hagen wird Polizeihund gegen Gaffer eingesetzt

Bei einem Unfall hat sich in Hagen ein Wagen überschlagen und blieb auf dem Dach liegen.
Bei einem Unfall hat sich in Hagen ein Wagen überschlagen und blieb auf dem Dach liegen.
Foto: Alex Talash
Bei einem schweren Unfall in Hagen hat sich ein Auto überschlagen. Die Polizei musste mit einem Hund nahe stehende Gaffer auf Abstand halten.

Hagen-Wehringhausen. Gegen 19 Uhr befuhr am Donnerstag ein 42-jähriger Pkw-Fahrer die Lange Straße in Richtung Hagener Innenstadt. Nach ersten Ermittlungen der Polizei musste der Fahrer nach eigenen Angaben einem ausfahrenden Fahrzeug ausweichen, dabei prallte er in ein parkendes Auto, überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen.

Nach ärztlicher Erstversorgung wurde der schwer verletzte Fahrer in ein Krankenhaus gebracht. Da bei dem Fahrer auch deutlicher Alkoholgeruch festgestellt wurde, wurde dem Mann auf richterliche Anordnung im Krankenhaus eine Blutprobe entnommen. Die weiteren Ermittlungen dauern an. Die Feuerwehr sicherte das Fahrzeug ab und richtete es anschließend auf.

Bei der Unfallaufnahme hatten die Polizeibeamte Probleme durch Gaffer. Da sich die Schaulustigen nicht so einfach durch einfache Worte von der Einsatzstelle entfernten, musste ein Polizeihund eingesetzt werden, damit der Bereich weiträumig frei wurde.

Beide Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Lange Straße blieb während der Arbeiten zwischen der Roon- und Moltkestraße komplett gesperrt.

 
 

EURE FAVORITEN