Morgen Info-Abend im Rathaus

So sieht die gegenwärtige Trassenführung der Stromleitungen in Elsey aus. Werde diese Masten durch neue Amprionmasten ersetzt?
So sieht die gegenwärtige Trassenführung der Stromleitungen in Elsey aus. Werde diese Masten durch neue Amprionmasten ersetzt?
Foto: WP

Hohenlimburg.. (-hey) Die Interessenlage ist gespalten. Gespaltener kann sie eigentlich nicht sein.

Während die Anwohner aus Elsey darauf setzen, dass die von der Amprion GmbH geplanten Höchstspannungsleitungen durch Hohenlimburg nicht nur ihren Ortsteil, sondern nördlich des Neubaugebietes Reher Heide verlaufen werden, denken die dort lebenden Hausbesitzer ähnlich. Nur eben anders herum. Auch sie wünschen nicht, dass die 380-kV-Leitungen ihr Wohngebiet tangieren.

Die Sorgen und die Angst der Bürger, die neue Höchstspannung könnte Auswirkungen auf ihr Wohlbefinden und somit auf ihre Gesundheit haben, sind ebenso verständlich wie tief, obwohl die Amprion-Mitarbeiter diese Ängste bei den bisherigen Informationen zu entkräften versuchten.

Um Informationsdefizite zu beseitigen und Aufklärung zu leisten, lädt die Stadt Hagen am morgigen Donnerstag, 19. Mai, alle interessierten Hohenlimburger Bürger zu einer Bürgerinformationsveranstaltung zum Thema „Bau einer 110/380-kV-Höchstspannungsfreileitung auf Hagener Stadtgebiet“ ins Hohenlimburger Rathaus ein.

Die Firma Amprion GmbH plant - wie mehrfach berichtet - diese Leitung von Dortmund-Kruckel nach Dauersberg in (Rheinland Pfalz) für einen großräumigen Energietransport zur Vermeidung von Netzengpässen im süddeutschen Raum. Die Leitung soll Energie aus bereits bestehenden und geplanten Kraftwerken des östlichen Ruhrgebietes sowie Windenergieleistungen aus Windkraftanlagen in Norddeutschland nach Süden transportieren. Dazu sollen bestehende 220-kV-Freileitungen demontiert und durch die geplante 380-kV-Höchstspannungsfreileitung ersetzt werden. Welchem Verlauf die Leitung auf Hagener Stadtgebiet folgen soll, wird zurzeit in einem Raumordnungsverfahren untersucht.

Die Veranstaltung beginnt um 17 Uhr im Ratssaal des Hohenlimburger Rathauses, Freiheitstraße 3. Die Firma Amprion wird im Rahmen der Veranstaltung ihre Planungen präsentieren und Fragen zur Thematik beantworten.

Alle interessierten Hohenlimburger sind herzlich eingeladen.

 
 

EURE FAVORITEN