Mit „Bronze“ belohnt

Das Hohenlimburger Schach-Talent Jens Kotainy startet für den SK Katernberg.
Das Hohenlimburger Schach-Talent Jens Kotainy startet für den SK Katernberg.
Foto: WP
Ein sensationelles Ende nahm die deutsche Einzelmeisterschaft im Schach, die in der Landesschule Osterburg in Sachsen-Anhalt stattfand. Der Hohenlimburger Jens Kotainy, der für den SK Katernberg startet, belegte den dritten Platz.

Hohenlimburg.. (luz) Ein sensationelles Ende nahm die deutsche Einzelmeisterschaft im Schach, die in der Landesschule Osterburg in Sachsen-Anhalt stattfand. Der Hohenlimburger Jens Kotainy, der für den SK Katernberg startet, belegte den dritten Platz.

Zwei seiner insgesamt neun Matches zeichnete die Jury mit „der besten Partie des Tages“ aus. Gegen seinen Vereinskameraden Sebastian Siebrecht verlor er, da er bei knapper Zeit die Probleme einer verzwickten Stellung seiner Figuren nicht lösen konnte. Die zweite Niederlage kassierte er, als er ebenfalls in Zeitnot eine vorteilhafte Stellung vergab.

Dafür besiegte der 17-Jährige in der achten Runde den amtierenden Mannschaftseuropameister Rainer Buhmann. Jens Kotainy holte sich nicht nur die Bronzemedaille, sondern schaffte auch die geforderte Norm für die Europameisterschaften.

 
 

EURE FAVORITEN