Ladendieb läuft vor Schiebetür und bricht zusammen

Vor diese Schiebetür ist der Ladendieb in Hagen gelaufen und bewusstlos zusammengebrochen.
Vor diese Schiebetür ist der Ladendieb in Hagen gelaufen und bewusstlos zusammengebrochen.
Foto: Polizei
  • Ein Ladendieb ist in Boelerheide vor eine Schiebetür gelaufen und bewusstlos zusammengebrochen
  • Die Polizei musste ihn nur noch einsammeln
  • Er hatte mit einem Komplizen wohl Druckerpatronen im Wert von 970 Euro entwendet

Hagen-Boelerheide. So leicht wird es der Polizei selten gemacht: Ein Ladendieb ist in Boelerheide vor eine Schiebetür gelaufen und bewusstlos zusammengebrochen. Die Beamten musste ihn nur einsammeln.

Geschehen ist das Ganze bereits am Dienstag im Kaufland an der Freiligrathstraße. Der 23-Jährige war mit einem Komplizen unterwegs. Die beiden jungen Männer hatten Druckerpatronen im Gesamtwert von 970 Euro in einer Tasche verstaut, an der Kasse aber lediglich zwei Flaschen Bier sowie einen Schreibblock bezahlt. Ein Ladendetektiv hatte den Diebstahl jedoch beobachtet . Während sich der 24-Jährige seinem Schicksal ergab, sprintete der Mittäter in Richtung Ausgang. Doch er kam nicht weit, denn er war deutlich schneller als die automatische Glasschiebetür.

Ungebremst in die Scheibe

Noch bevor die Tür öffnete, prallte der 23-Jährige ungebremst gegen die Tür und ging bewusstlos zu Boden. Während der junge Mann per Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht wurde, kam sein Mittäter direkt ins Gewahrsam. Nach medizinischer Versorgung und erteilter Haftfähigkeitsbescheinigung folgte der polizeilich schon mehrfach in Erscheinung getretene Täter seinem Kollegen nach.

 
 

EURE FAVORITEN