„Kunst Mal(l) anders“ wird erweitert

Hagen-Mitte..  Die Ausstellung „Kunst Mal(l) anders“ wird erweitert: Anlass hierfür ist die kürzlich im Obergeschoss entstandene Staubschutzwand, hinter der der Umbau zur ­Modernisierung der Volme-Galerie in großen Schritten voranschreitet. Nach der Vernissage der Ausstellung im Erdgeschoss Ende Februar und den seitdem positiven Reaktionen von Kunden und Besuchern der Einkaufspassage haben die Ausstellungsmacher in Kooperation mit dem Osthaus-Museum beschlossen, die Kunstschau im Obergeschoss zu erweitern.

Zu verdanken ist dies dem Engagement der im Erdgeschoss teilnehmenden 13 Hagener Künstler, die sich alle bereit erklärt haben, ein ­weiteres Bild für das Obergeschoss zur Verfügung zu stellen.

Auch diese Arbeiten wurden einmalig digitalisiert, um sie den Besuchern der Volme-Galerie als großflächige Reproduktionen zu präsentieren. Die Ausstellung im Obergeschoss nutzt nun die über 60 Meter lange und etwa 6 Meter hohe Staubschutzwand, die durch das hier einfallende natürliche Tageslicht einen geeigneten Ausstellungsraum für die Werke bietet.

Alle beteiligten Künstler leben und arbeiten in Hagen und haben in den vergangenen Jahren bereits Originalwerke im Osthaus-Museum ausgestellt.

EURE FAVORITEN