Korbjäger mit viertem Sieg in Folge

Basketball, Bezirksliga: TV Hohenlimburg 1871 – SV Cosmos Hagen 62:52 (5:16, 11:11, 19:6, 27:19). Ein Augenschmaus war diese Partie sicherlich nicht, aber letztendlich haben die Hohenlimburger aufgrund einer tollen Moral auch verdient gewonnen.

Die Gastgeber fanden schlecht in die Partie, setzten offensiv kaum Akzente. Erst kurz vor der Pause kamen sie mit drei erfolgreichen Dreiern wieder auf Tuchfühlung, nach dem Seitentausch setzte Stefan Pfeifer, der unter dem Korb rackerte und ackerte, die entscheidenden Akzente zum Führungswechsel.

Die Führung verteidigten die 71-er auch bis zum Schluss. „Das war insgesamt eine sehr engagierte Leistung“, lobte TV 1871-Spielertrainer Richard Grandke-Jurczuk.

TV 1871: Naber, Grandke-Jurczuk (8), Hein (8), Söhnchen (11/3 Dreier), Dippel (10), Hartmann, Pfeifer (25).

TSV Hagen 1860 II – TV 1871 50:53 (7:13, 12:8, 14:19, 17:13). Mit dem vierten Sieg in Serie überraschten die Hohenlimburger den Liga-Primus aus Hagen. „Beide Teams haben sich eine hart umkämpfte Schlacht geliefert. Am Ende war der Sieg aber verdient, weil wir durchgängig geführt haben“, so Richard Grandke-Jurczuk.

Champagner-Basketball aus dem Feinkost-Regal war das sicherlich nicht, jedoch bewiesen die 71-er abermals eine gute Moral und ließen in der Verteidigung keine einfachen Punkte zu. Offensiv gibt es bei den Hohenlimburgern noch viel Luft nach oben, jedoch zählt am Ende nur der Sieg.

„Kompliment an die ausgeglichene Truppe vom TSV. Die haben sich trotz Verletzungen von zwei Spielern nie aufgegeben. Sie hatten am Ende mehr als eine Chance auf den Ausgleich“, so Richard Grandke-Jurczuk. „Schade, dass wir nicht früher so gespielt haben. Es wäre viel mehr als der aktuelle fünfte Rang möglich gewesen.“

Am 20. Dezember müssen die 71-er um 18 Uhr zum Rückrundenauftakt bei SG Welper antreten.

TV 1871: Naber, Grandke-Jurczuk (5), Hein (9), Söhnchen (5/1 Dreier), Nolte (2), Dippel (16/1 Dreier), Rörig (2), Hartmann, Pfeifer (14).

 
 

EURE FAVORITEN

Warum sich die Polizei bei Fahndungen nicht direkt an die Öffentlichkeit wendet

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.
Mi, 19.09.2018, 16.32 Uhr

Warum sich die Polizei bei Fahndungen nicht direkt an die Öffentlichkeit wendet

Beschreibung anzeigen