Konzert am Sonntag im Auditorium

Hagen-Mitte..  „Wunderkinder“, so lautet der Titel des sechsten Kammerkonzertes des Philharmonischen Orchesters, das am morgigen Sonntag um 11.30 Uhr im Kunstquartier gegeben wird. Wolfgang Amadeus Mozart ist der wohl berühmteste unter ihnen, aber auch darüber hinaus wimmelt es nur so von Wunderkindern in der Musikgeschichte. Auch der junge Händel schlich sich in Kindertagen auf den väterlichen Dachboden, um heimlich Cembalo zu spielen, und Mendelssohn ­Bartholdy komponierte als Kind für die Hausmusikabende der Familie äußerst avancierte Werke. Einen Einblick in die musikalische Welt der Wunderkinder bietet dieses Kammerkonzert, das zugleich auch das letzte Konzert in Kooperation mit der Alzheimer-Demenz Selbsthilfegruppe Hagen in der laufenden Saison ist. Es musizieren: Katharina Eckert, Barbara Wanner (Violine), Ursina Straub (Viola), Kerstin Warwel (Violoncello) sowie Patrick Oppelcz (Klavier).

Kurzführung im Vorfeld

Vor Beginn des Konzertes besteht die Möglichkeit, um 11 Uhr an einer Kurzführung zu einem Exponat der Museen teilzunehmen. In der Kurzführung wird die Naturauffassung des Allroundkünstlers Friedensreich Hundertwasser behandelt.

EURE FAVORITEN