Kellerbrand in Hagen-Wehringhausen - Neun Menschen erleiden Rauchvergiftung

Zwei Menschen wurden per Drehleiter aus dem Haus in Hagen-Wehringhausen gerettet.
Zwei Menschen wurden per Drehleiter aus dem Haus in Hagen-Wehringhausen gerettet.
Foto: WP
Bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in der Buscheystraße 22 erlitten am Mittwochmorgen neun Menschen eine Rauchvergiftung. Sie wurden ins Allgemeine Krankenhaus gebracht. Während die meisten nach eingehender Untersuchung wieder entlassen werden konnten, mussten drei von ihnen zur weiteren Behandlung in der Klinik bleiben.

Hagen-Wehringhausen.. Bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in der Buscheystraße 22 erlitten am Mittwochmorgen neun Menschen eine Rauchvergiftung. Sie wurden ins Allgemeine Krankenhaus gebracht. Während die meisten nach eingehender Untersuchung wieder entlassen werden konnten, mussten drei von ihnen zur weiteren Behandlung in der Klinik bleiben.

Das Feuer war im Keller des Hauses ausgebrochen. Die Feuerwehr, die nicht weit vom Brandort ihr Hauptquartier hat, wurde gegen 6 Uhr von mehreren Anwohnern alarmiert und war umgehend zur Stelle. Zwei Menschen mussten per Drehleiter aus dem verqualmten Haus gerettet werden, die anderen Bewohner hatten ihre Wohnungen bereits verlassen und waren ins Freie geflüchtet oder auf dem Weg dorthin. Auch das Feuer hatten die Einsatzkräfte schnell gelöscht.

Die Brandursache ist unklar, Sachverständige der Kripo haben die Ermittlungen aufgenommen. Durch das Feuer wurde die zentrale Stromversorgung des Hauses in Mitleidenschaft gezogen.

 
 

EURE FAVORITEN