Innenstadtring in Hagen für Lastwagen komplett gesperrt

Der 200 Meter lange Abschnitt des Innenstadtrings in Hagen wird für Lastwagen gesperrt.
Der 200 Meter lange Abschnitt des Innenstadtrings in Hagen wird für Lastwagen gesperrt.
Foto: WP Michael Kleinrensing
  • Nur nachts dürfen Lkws fahren
  • Zweite Messstation wird aufgestellt
  • Testphase bis Ende des Jahres

Hagen-Mitte. Der etwa 200 Meter lange Abschnitt des Märkischen Rings zwischen dem Emilienplatz und der Kreuzung Rathaus-/Rembergstraße wird ab dem heutigen Freitag bis zum Ende des Jahres an allen Werktagen (Montag bis Freitag) für Lkw ab 3,5 Tonnen in der Zeit von 6 bis 22 Uhr (ab Oktober bis 20 Uhr) gesperrt.

Die Verwaltung setzt damit einen entsprechenden Beschluss des Rates aus Mai um, um von der EU angedrohte Strafzahlungen zu vermeiden.

Zweite Messstation wird aufgestellt

Mit diesem zeitlich befristeten Pilotprojekt, das Bestandteil der Fortschreibung des Hagener Luftreinhalteplans ist, soll versucht werden, die hohe Schadstoffbelastung in diesem Innenstadtbereich mit Feinstaub und Stickoxiden zu reduzieren.

Durch eine parallel zur Sperrung auf der Finanzamtsseite aufgestellte zweite Messstation erhofft man sich zudem Rückschlüsse auf bestimmte Tage, Jahreszeiten oder andere äußere Umstände, die hier immer wieder für zu hohe Werte sorgen.

Ausgeschilderte Umleitungsroute für Lkws

Allein im vergangenen Jahr gab es auf diesem Teilabschnitt des Märkischen Rings 184 mehrstündige Sperrungen an insgesamt 137 Tagen. Lkw ab 3,5 Tonnen mussten dann jeweils eine ausgeschilderte Umfahrungsroute nutzen, die nun ab dem heutigen Freitag durchgehend bis zum 31. Dezember gilt. Das Ordnungsamt der Stadt Hagen wird während der Pilotphase Verstöße von Lkw-Fahrern gegen das Durchfahrtsverbot kontrollieren, fotografisch dokumentieren und mit Bußgeldern ahnden.