Holzbohlen auf Gleisen – Unbekannte beschädigen Zug

Dieses Stück Holz lag auf einem Gleisstück bei Hagen.
Dieses Stück Holz lag auf einem Gleisstück bei Hagen.
Unbekannte haben am Dienstag Holzbohlen auf einem Gleisstück in Hagen platziert. Die Bremsen eines vorbeifahrenden Zugs wurden schwer beschädigt.

Hagen.. Unbekannte haben am Dienstag mehrere dicke Holzbohlen auf eine Bahnstrecke im Bereich der Ortslage Hagen-Halden gelegt. Als ein Zug diese gegen 15.15 Uhr überrollte, wurde dieser an der Bremsanlage schwer beschädigt. Das Triebfahrzeug musste im Hagener Hauptbahnhof ausgetauscht werden.

Die Aktion sei kein "Dummenjungenstreich", wie die Polizei mitteilte. Vielmehr handelt es sich um einen gefährlichen Eingriff in den Bahnverkehr. Zerfahrene Gegenstände können zu gefährlichen Geschossen werden und unter Umständen Personen verletzen. Das Strafmaß sieht eine Freiheitsstrafe von bis zu zehn Jahren vor.

Zeugen gesucht

Alarmierte Einsatzkräfte fahndeten im Bereich der Dolomitstraße in Hagen-Halden nach Tatverdächtigen. Personen konnten nicht festgestellt werden. Die Bundespolizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr ein.

Zeugen, denen am 24.März, in der Zeit von 14:45 Uhr bis 15:20 Uhr, Personen, im Bereich der Bahnstrecke an der Dolomitstraße in Hagen-Halden, aufgefallen sind, werden gebeten sich mit der Bundespolizei unter der kostenfreien Servicenummer 0800 6 888 000 in Verbindung zu setzen. (we)

EURE FAVORITEN