Hagener Mercure wechselt den Besitzer

Foto: WP

Hagen..  Dass das Mercure Hotel im Wasserlosen Tal bessere Zeiten gesehen hat, weiß jedermann. Jetzt kündigte Accor Hospitality Germany den verkauf von vier Eigentumshotels an. Darunter auch das Hagener Mercure mit seinen 146 Zimmern.

Der dunkle Parkplatz vor dem Eingangsbereich wirkt nicht gerade einladend, und auch die Zimmer entsprechen nicht unbedingt dem heutigen Standard eines Vier-Sterne-Hotels. Am Donnerstag kündigte nun Accor Hospitality Germany im Rahmen der Neuausrichtung den Verkauf von vier Eigentumshotels der Marke Mercure an - darunter auch das Hagener Haus mit 146 Zimmern.

Wie das französische Unternehmen mitteilte, handelt es sich neben Hagen um die Häuser in Hamm, Lüdenscheid und Braunschweig mit insgesamt 588 Zimmern, die Ende November 2010 an die Gesellschaften Dorlan Hotels LLP und Packhof GmbH übergehen. Die Käufer Andrew Langwallner und Ronan Doran, Geschäftsführer der Langdor Hotel GmbH sowie Samuel Bertram Allen, Geschäftsführer der Packhof GmbH, konnten als neue Franchise-Partner (Betreiber) der veräußerten Hotels gewonnen werden.

Peter Verhoeven, Geschäftsleitung Accor Hospitality Germany: „Einerseits konsolidieren wir mit dem Verkauf unseren Kurs des profitablen Wachstums, andererseits machen wir damit einen ­großen Schritt in Richtung eines unserer wichtigsten Unternehmensziele: Bis 2015 will Accor europäischer Marktführer im Franchise-Geschäft werden und weltweit zu den drei Größten der Hotellerie gehören.“

 
 

EURE FAVORITEN