Hagen bietet Online-Kontaktbörse für Theaterfreunde an

Wer geht schon gern alleine ins Theater? Der Musentempel will Abhilfe schaffen.
Wer geht schon gern alleine ins Theater? Der Musentempel will Abhilfe schaffen.
Foto: WP Michael Kleinrensing
Am 23. Mai schaltet das Stadttheater Hagen ein Online-Portal für Kulturinteressierte frei, die eine Begleitung suchen - beispielsweise für einen Opernbesuch. "Nie mehr alleine ins Theater" heißt das Konzept. Das Staatstheater Saarbrücken hat mit einer solchen Online-Theater-Kontaktbörse bereits gute Erfolge erzielt.

Hagen.. Das Stadttheater Hagen richtet ein Online-Portal für Kulturinteressierte, die eine Begleitung suchen, ein. Es geht nicht darum, den Mann fürs Leben oder die Frau für ein paar erotische Stunden zu finden, sondern ein schönes Theater- oder Konzerterlebnis zu zweit oder in einer kleinen Gruppe zu genießen. Denn es ist einerseits verständlich, andererseits durch die jüngst durchgeführte Marketingbefragung wissenschaftlich belegt, dass der Besuch kultureller Veranstaltungen ein Gemeinschaftserlebnis ist.

„Nie mehr alleine ins Theater“ heißt das Konzept des Stadttheaters, das Abhilfe schaffen soll. Am Mittwoch, 23. Mai, wird ein Online-Portal auf der Homepage des Theaters aktiviert, auf dem sich Kulturinteressierte, die zum Beispiel eine Begleitung für eine bestimmte Oper oder für Konzerte im Allgemeinen suchen, tummeln können.

Keine Partnerschaftsbörse

Zum Hintergrund: Gerade mal neun Prozent der Abonnenten ­nehmen allein im Musentempel Platz - ein Theaterbesuch ist ein Gemeinschaftserlebnis. „Wir sind keine Partnerschaftsbörse, sondern wollen Interessierten schnell und einfach eine Begleitung stellen“, fasst Jürgen Potte­baum zusammen.

„Die ursprüngliche Begleitung ist plötzlich erkrankt, jemand würde gern ein bestimmtes Schauspiel sehen, hat dazu allein aber keine Lust, oder jemand hat ein Abo für zwei und die zweite Person ist terminlich verhindert“, liefert der Marketingleiter des Theaters Beispiele aus dem Alltag, die wohl jeder kennt. Genau an dieser Stelle setzt das neue Portal an.

Auf dem Kontaktformular müssen nur wenige Pflichtfelder (Datenschutz ist gewährleistet) ausgefüllt werden, unter „Suchen“ gibt man seine Anzeige auf, die ein Interessent einfach und nur für den Absender lesbar, beantworten kann. Das „Nie mehr alleine ins Theater“-Portal wird vom Marketingteam gewartet und betreut.

„Natürlich wissen wir, dass ältere Menschen durchs Internet schwieriger zu erreichen sind“, räumt Pott­e­baum ein. Daher könne bei der Begleitperson-Suche auch telefonisch geholfen werden (207-3222).

Theater-Speed-Dating im Novy’s

Das Staatstheater Saarbrücken und Bühnen in u.a. Neustrelitz und Erlangen haben mit einer Online-Theater-Kontaktbörse gute Erfolge erzielt, in einem anderen Punkt ist Hagen Vorreiter: Am Sonntag, 10. Juni, 18 Uhr, veranstaltet das Theater das erste Theater-Speed-Dating in der Brasserie Novy’s. 16 Personen tauschen sich für jeweils fünf Minuten mit einem anderen Musenfreund über kulturelle Vorlieben aus. Die Teilnahme ist kostenlos; Anmeldung unter juergen.pottebaum@stadt-hagen.de

EURE FAVORITEN

Weitere interessante Artikel