Ex-Enervie-Vorstand Grünhagen engagiert sich bei Kienbaum

Ex-Enervie-Vorstand Ivo Grünhagen engagiert sich nun beim Beratungsunternehmen Kienbaum.
Ex-Enervie-Vorstand Ivo Grünhagen engagiert sich nun beim Beratungsunternehmen Kienbaum.
  • Ivo Grünhagen engagiert sich beim Beratungsunternehmen Kienbaum
  • Der Ex-Enervie-Vorstand arbeitet dort als „Senior Adviser“
  • Er war im April von seinem Posten abgelöst worden

Hagen.. Der im Frühjahr bei der Enervie AG ausgeschiedene Vorstandssprecher Ivo Grünhagen engagiert sich künftig beruflich bei Kienbaum Consultants International. Das Unternehmen (Umsatz in 2014: 115 Millionen Euro, Mitarbeiter: 650) zählt in Deutschland, aber auch international zu den führenden Gesellschaften im Bereich Personal-, Management- und Kommunikationsberatung.

Grünhagen, der bereits vor seiner Enervie-Ära engen Kontakt zum Hause Kienbaum pflegte, betonte im Gespräch mit dieser Zeitung ausdrücklich, dass er für die neue Aufgabe gezielt angesprochen worden sei. Inzwischen sei eine entsprechende Kooperationsvereinbarung mit dem Hause Kienbaum unterschrieben. Es gelte noch, die exakte Form der Zusammenarbeit zu entwickeln.

Managementerfahrung weitergeben

Es gehe vorzugsweise darum, so Grünhagen weiter, dass er in der Rolle eines „Senior Adviser“ seine Expertise aus den Bereichen der Energiewirtschaft und des Managements projektbezogen als Berater oder auch als Coach einbringe.

Grünhagen hatte nach seiner Geschäftsführer-Tätigkeit bei der Hagener Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft (HVG) im Jahr 2008 die Rolle des kaufmännischen Vorstands bei Enervie übernommen und war ein Jahr später zum Vorstandssprecher ernannt worden. Im April dieses Jahres wurde aufgrund von Differenzen über die Gestaltung des Jahresabschlusses 2014 sowie die strategische Ausrichtung des kommunal getragenen Energieversorgers der Vertrag mit dem 50-Jährigen aufgelöst.

 
 

EURE FAVORITEN