„Draußen-Sein“ in Zeichnung oder Druckgrafik

Eilpe..  Jette Flügge und Karin Heyltjes stellen ab kommendem Sonntag, 22. März, in der Hagenring-Galerie in der Wippermann-Passage aus. Um 11 Uhr eröffnen die beiden Künstlerinnen ihre gemeinsame Ausstellung mit dem Titel „Vermutlich draußen“.

Im Draußen-Sein überschneiden sich die Arbeiten der beiden Frauen. Jette Flügge erforscht die Pflanzenwelt und versucht, das Prinzip Landschaft zu verstehen. Karin Heyltjes betrachtet den Menschen, der sein Heim verlässt und sich per Fahrrad und Zelt oder auch als Dauercamper in die Natur begibt.

Künstlerinnen nutzen Stempeltechnik

Beide verbindet die Vorliebe, vor Ort zu arbeiten und sich in Zeichnung und Druckgrafik zu äußern und beide nutzen die Stempeltechnik. Sie kombinieren unterschiedliche Motive und Farben und fügen Zufallstechniken ins Bildgeschehen ein. Verflüssigte Druckfarbe wird verschüttet oder eingerieben. Malerische Wirkung erzeugen sie während des Druckvorgangs.

Jette Flügge lebt in Iserlohn. Nach dem Studium der Freien Grafik, Kunst und Kulturanthropologie hat sie einen Lehrauftrag für Druckgrafik an der Universität Duisburg/Essen.

In Hagen lebt und arbeitet Karin Heyltjes. Nach dem Studium der Kunstgeschichte sowie der Kunst und Kulturanthropologie ist sie heute in einer Werbeagentur tätig.

 
 

EURE FAVORITEN

Richter erläutert Sami A.-Urteil

Richter Dirk Rauschenberg erklärt den juristischen Hintergrund zur Entscheidung des Oberverwaltungsgerichtes Münster.
Do, 16.08.2018, 15.38 Uhr

Richter Dirk Rauschenberg erklärt den juristischen Hintergrund zur Entscheidung des Oberverwaltungsgerichtes Münster.

Beschreibung anzeigen