Bücher erklären die Welt

Leif-Thorsten Kramps und Praktikantin Denise Brückmann
Leif-Thorsten Kramps und Praktikantin Denise Brückmann
Foto: WP

Hohenlimburg.. „Schock deine Lehrer, lies ein Buch!“ unter diesem Motto lädt die Stadtteilbücherei Hohenlimburg wieder in den „SommerLeseClub“ (SLC) ein.

Der Club wendet sich an Jugendliche der 7., 8., 9. oder 10. Klasse, und läuft während der gesamten Sommerferien. Jugendliche können sich für die Dauer des SLC kostenlos in der Hohenlimburger Stadtbücherei anmelden und dann unter den rund 125 angeschafften Neuerscheinungen auswählen. Die Anschaffung der SLC-Bücher ermöglichten Spenden, darunter eine großzügige Spende von „HohenlimBuch“.

Wer mitmacht, erhält einen Club-Ausweis und ein Lese-Logbuch, in das die gelesenen Bücher eingetragen werden. Wer bei der Rückgabe Fragen zum Inhalt beantworten kann und dadurch zeigt, dass er/sie das Buch tatsächlich gelesen hat, erhält einen Stempel in das Lese-Logbuch.

Leseratten, die bis zum Ende der Sommerferien mindestens drei Stempel vorweisen können, dürfen am 10. September an der großen SLC-Abschlussparty teil nehmen.

Diese Party findet im Hagener Jugendkulturzentrum „Kultopia“ mit Pizza, Getränken und Disco statt. Gefeiert wird zusammen mit Gleichaltrigen aus anderen Hagener Stadtteilen, die sich beim SLC der Stadtbücherei auf der Springe beteiligt haben.

Darüber hinaus erhalten alle Jugendlichen, die erfolgreich teil genommen haben, ein Zertifikat. Dieses Zertifikat wird beim nächsten Halbjahreszeugnis als außerschulische Leistung berücksichtigt.

Die Stadtteilbücherei Hohenlimburg würde sich freuen, wenn sich noch recht viele Jugendliche zum SLC anmelden würden.

Serie: Lieblingsbücher

Wann hat man mehr Muße zum Lesen als in den Ferien? Wir starten deshalb eine kleine Serie, in der wir Jugendliche in der Bücherei nach ihrem Lieblingsbuch fragen. Diesen Tipp geben wir dann in loser Reihenfolge an unsere Leser weiter.

Heute erzählt uns die 15 Jahre alten Denise Brückmann von ihrem derzeitigen Lieblingsbuch. Denise macht gerade ein zweiwöchiges Praktikum der Stadtbücherei Hohenlimburg.

Der Fantasy-Roman „Der Zirkel des Dämons“ von Sarah Brennan hat es Denise angetan. Der auf mehrere Teile angelegte Roman handelt von zwei ungleichen Brüdern und ihrer leicht verrückten Mutter. Es geht um Amulette, um Magier, die die Brüder töten wollen. Dann tauchen zwei Schwestern auf, die mit einem Mal gekennzeichnet sind. Nur die Brüder können ihnen helfen. Doch der eine ist hartherzig - und wie sich später herausstellt, in Wirklichkeit ein Dämon und nicht der richtige Bruder des anderen. Ihm fühlt er sich dennoch zugetan, er hat Zuneigung gelernt.

Denise: „Das Buch ist spannend. Da ist Magie drin und Liebe. Es wäre toll, wenn die Geschichte eine Fortsetzung bekäme.“

 
 

EURE FAVORITEN