Betrunkener auf Hafturlaub fährt mit Bagger durch Hagen

Mit einem Bagger war ein Betrunkener in Hagen unterwegs. Erst auf der Sportanlage in Haspe, gelang es der Polizei, den Fahrer zu stoppen.
Mit einem Bagger war ein Betrunkener in Hagen unterwegs. Erst auf der Sportanlage in Haspe, gelang es der Polizei, den Fahrer zu stoppen.
Foto: dpa
Da staunte die Polizei nicht schlecht: Ein Betrunkener war in Hagen mit einem Bagger unterwegs. Die Beamten hatten Schwierigkeiten, ihn zu stoppen.

Hagen.. Hat sich der 24-Jährige einen Kindheitstraum erfüllt oder war es ein dummer Streich? Über die Hintergründe lässt sich nur spekulieren. Fakt ist: Der junge Mann war am frühen Samstagmorgen mit einem Bagger in Hagen unterwegs.

Die Polizei war von Bürgern wegen Ruhestörung alarmiert worden. Auf der Baustelle an der Kölner Straße werde gearbeitet, lautete die Beschwerde. Die Beamten staunten nicht schlecht, als ihnen schon auf dem Weg zum Einsatzort ein Bagger entgegen kam.

Der Fahrer ließ sich von den Polizisten nicht beirren und fuhr auf das Gelände der Bezirkssportanalge Haspe. Auf dem Weg soll er auch noch einen Baum umgefahren haben. Erst auf der Sportanlage gelang es den Beamten, den Mann zu stoppen. Nach Auskunft der Polizei soll der 24-Jährige stark alkoholisiert gewesen sein. Es handelt sich demnach um den Insassen einer JVA im Hafturlaub. Eine Blutprobe wurde angeordnet. Der Mann wurde laut Polizei umgehend zurück in die JVA gebracht. (we)

EURE FAVORITEN