Besuch des Olympischen Dorfes

Neun Schüler des Hohenlimburger Gymnasiums reisen zur Jugendolympiade nach Lievin.
Neun Schüler des Hohenlimburger Gymnasiums reisen zur Jugendolympiade nach Lievin.
Foto: WP

Hohenlimburg.. „Ich bin froh und dankbar, dass wir mit Daniela Pfeil eine agile und aktive Pädagogin gefunden haben, die mit ihrem großartigen Engagement unsere Zielsetzungen mit ihren Schülerinnen und Schülern des Französisch-Unterrichtes unterstützt“, so Horst Eschenbach, 1. Vorsitzender der Städtepartnergemeinschaft „HoLiBru“. Daniela Pfeil unterrichtet bekanntlich seit einigen Jahren an der Wiesenstraße die Fächer Französisch und Geografie.

Die Idee, nicht immer nur „große“ Bürgerreisen mit gewählten Vertretern in die Partnerstädte zu unternehmen, sondern gezielt Jugendliche zu entsenden, kam den Verantwortlichen von HoLiBru“ vor zwei Jahren.

Damals hatte der stellvertretende Vorsitzende Michael Rabe einen Austauschkatalog ausgearbeitet, in der auch die „Jugend-Olympiade“ in Liévin vorkam.

Diese Idee wurde von der Vertretung Liévins begeistert aufgenommen und das Hohenlimburger Gymnasium angesprochen.

Aus dem Französisch-Leistungskursus wurden neun Schülerinnen und Schüler, die die Sprache schon gut beherrschten und noch ein zweites wichtiges (sportliches) Kriterium erfüllten, ausgesucht. Diese trafen sich mit ihren Eltern, der Klassenlehrerin und dem Vorstand von „HoLiBru“ zu einem gemeinsamen Vorgespräch, um die Formalie des siebentägigen Besuches zu besprechen.

Der geplante Verlauf wurde von den Schülerinnen und Schülern auf Französisch vorgestellt. Das Eis der Übersetzung brach dann Georgios Sendros, der gleich den ersten Tagesablauf auf Deutsch schilderte.

Horst Eschenbach bedankte sich im Namen seiner Vorstandskollegen für einen finanziellen Zuschuss der Hohenlimburger Bezirksvertretung, die in ihrer aktuellen Sitzung am Mittwoch 500 Euro bereitgestellt hatte.

BV spendiert 500 Euro

Dadurch können die Reise- und Unterbringungskosten erheblich gesenkt werden; und nicht nur dadurch. Andreas Geitz, „HoLiBru“-Schatzmeister und Businternehmer, senkt die Kosten, weil er sich selbst ans Steuer setzt.

Besichtigungen und gemeinsame Aktivitäten mit französischen Schülerinnen und Schülern stehen auf dem Programm. So unter anderem am Mittwoch, 11. Juli, eine Reise nach London zur Besichtigung des „Olympischen Dorfes“.

Das Hohenlimburger Gymnasium wird durch folgende Schüler vertreten: Carina Hülle (Leichtathletik, Handball - HSG-Hohenlimburg), Natalia Kuklewska (Volleyball – TV Wiblingwerde), Magdalena Krüsemann (Turnen - SV Berchum), Lena Schäfer (Wasserball - Hohenlimburger SV), Alessandro Sambale (Fußball - SF Oestrich), Georgios Sendros, (Schwimmen, Thai-Boxen, Fußball - SV Hohenlimburg 10), Salomon Oubda (Kickboxen - Sportcom, Fußball - SV Hohenlimburg 10), Vanessa Grenningloh (Tanzen, Turnen - TV Wiblingwerde) und Frederike Krüsemann (Schwimmen - DLRG).

EURE FAVORITEN