BCH gewinnt klar gegen das Schlusslicht

Hohenlimburg..  Mindestens einen 6:2-Erfolg hatte Hendrik Westermeyer, Spielertrainer des Badminton-Regionalligisten BC Hohenlimburg, im Vorfeld prognostiziert. Und er sollte Recht behalten: Letztlich bezwang sein Team den Tabellenletzten TV Witzhelden in der Halle Wiesenstraße sogar mit 8:0.

Es war der erwartet souveräne Pflichtsieg, denn auch ohne Miriam Mantell, Laura Riffelmann und Hendrik Westermeyer, der freiwillig pausierte, gaben die Hohenlimburger in den acht Partien nur einen einzigen Satz ab. Im Mixed mussten Fabian Stoppel und Lara-Carina Buchelt in den dritten Durchgang, den sie letztlich aber ebenfalls relativ problemlos mit 21:15 gewannen.

Zuvor hatten die Doppel Fabian Stoppel/Christian Bald, Malte Laibacher/Sebastian Haardt und Lara-Carina Buchelt/Sarolta Röhrnbacher mit ihren Erfolgen die Weichen frühzeitig auf Sieg gestellt. Und auch die Einzel ließen nichts anbrennen. Der ins Team gerückte Haardt rechtfertigte seine Aufstellung und siegte ebenso klar wie Laibacher, Bald und Röhrnbacher.

„Unsere jungen Leute aus der zweiten Reihe haben sich gut entwickelt und sind regionalligatauglich“, zog Coach Westermeyer ein positives Fazit. Da aber auch die drei in der Tabelle erstplatzierten Teams am Wochenende gewannen, bleibt der BCH mit zwei Miesen trotz des Sieges Vierter. „Wir wollen aber weiterhin oben mitmischen“, gibt der Spielertrainer die Devise für die kommenden Partien aus.

BCH: Fabian Stoppel/Christian Bald 26:24, 21:16; Malte Laibacher/Sebastian Haardt 21:16, 21:14; Lara-Carina Buchelt/Sarolta Röhrnbacher 21:18, 21:14; Malte Laibacher 21:14, 21:16; Christian Bald 21:9, 21:19; Sebastian Haardt 21:6, 21:11; Sarolta Röhrnbacher 21:14, 21:15; Fabian Stoppel/Lara-Carina Buchelt 21:12, 17:21, 21:15.

 
 

EURE FAVORITEN

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Beschreibung anzeigen