Alarmanlage sperrt Feuerwehr nach Brandmeldung aus

Die Feuerwehr Hagen kam nicht in die neue Rathaus-Galerie. An einer Stahltür war erstmal Schluss.
Die Feuerwehr Hagen kam nicht in die neue Rathaus-Galerie. An einer Stahltür war erstmal Schluss.
Foto: WP/Kleinrensing
Aus brandschutztechnischen Gründen konnte die Rathaus-Galerie am 14. Oktober noch nicht eröffnet werden. Am Sonntag kam das nächste Problem: Nach einer Brandmeldung kam die Feuerwehr nicht in die Kaufpark-Filiale und später nicht zu Saturn.

Hagen-Mitte.. Aufregung am Sonntagnachmittag um 16.27 Uhr an der Rathaus-Galerie, die aus brandschutztechnischen Gründen noch nicht eröffnet werden konnte. Die Brandmeldeanlage der Kaufpark-Filiale, auf die aktuell auch alle brandschutztechnischen Signale der Saturn-Filiale auflaufen, hatte Alarm ausgelöst.

Obwohl letztlich nur ein Druckabfall und kein Brand in der Saturn-Filiale für den Alarm verantwortlich war, war der Ärger vor Ort groß. Denn: Rund 45 Minuten gelang es der Feuerwehr zunächst nicht, in die sonntags geschlossene Kaufpark-Filiale vorzudringen, weil die Alarmanlage des Geschäfts falsch programmiert war und die Stahltür, durch die die Feuerwehr im Notfall Zutritt hat, den Zugang verriegelte.

Niemand wusste, wie man zu Saturn hineinkommt

Als ein herbeigerufener Kaufpark-Mitarbeiter später die Filiale öffnete und die Feuerwehr so herausfand, dass das Brandmeldesignal aus der Saturn-Filiale kommt, gab’s die nächste Verwirrung: Niemand wusste, wie man zu Saturn hineinkommt.

Am Abend schlug Einsatzleiter Volker Hammerschmidt versöhnliche Töne an: „Für uns ist das Gebäude auch noch neu. Wenn alles mal läuft, müssen die entsprechenden Wege trainiert werden.“ Vor Ort hatte am Nachmittag mehr Aufregung geherrscht. Letztlich gelangte die Feuerwehr, die es zunächst nicht schaffte, über den Verladebereich in die Saturn-Filiale zu kommen, durch zwei Kollegen in das Elektronik-Geschäft, die im Inneren an der Brandmeldeanlage gearbeitet hatten. Ansonsten wäre der Zutritt – nach Brandmeldung war über eine Stunde vergangen – wohl weiterhin nicht möglich gewesen. Zumal man den Saturn-Filialleiter nicht ans Telefon bekam.

Weil die Feuerwehrleute keine Rauchentwicklung im Gebäude sahen, entschied man, keine Türen einzuschlagen. Hammerschmidt: „Ich bin sicher, dass der Programmierfehler der Alarmanlage bei Kaufpark heute behoben ist. Dann haben wir auch viel schnelleren Zutritt.“ Die Galerie selbst war gestern für Besucher geöffnet. Zumindest die Achse, die man von der Mittelstraße betritt. Die Eröffnung der Galerie am 14. Oktober war wegen mangelnden Brandschutzes geplatzt.

 
 

EURE FAVORITEN