Aggressiver Mann (33) stört Verkehrskontrolle in Hagen und schlägt Polizisten

33-Jähriger wird während der Untersuchung aggressiv und schlägt auf Polizisten ein (Symbolbild).
33-Jähriger wird während der Untersuchung aggressiv und schlägt auf Polizisten ein (Symbolbild).
Foto: Imago

Normalerweise gehen Verkehrskontrollen ziemlich schnell und unkompliziert - Personalien vorzeigen und fertig. Manchmal jedoch kommt etwas Unvorhergesehenes dazwischen. Wie zum Beispiel am Montagmorgen in Hagen. Da zeigte sich ein Mann aggressiv gegenüber den Polizisten und behinderte die Verkehrskontrolle massiv.

Während der Überprüfung eines Fahrzeugs näherte sich der unbeteiligte 33-jährige Autofahrer und mischte sich in eine Kontrolle ein. Die Folge seines aggressiven Verhaltens gegenüber den Polizisten war zunächst einmal ein Platzverweis.

33-Jähriger störte Verkehrskontrolle

Der 33-Jährige äußerte sich lautstark, wie die Situation seiner Ansicht nach abzuhandeln sei und störte die Kontrolle weiterhin.

Als der Polizist ihn aufforderte, seine Personalien auszuhändigen, weigerte er sich. Daraufhin folgte eine Untersuchung. Dabei schlug der 33-Jährige auf den Polizisten ein. Der Polizist verletzte sich leicht an einer Hand. Letztendlich musste der aggressive Autofahrer zur Polizeiwache in die Innenstadt, in der seine Personalien festgestellt wurden.

Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Widerstand gegen Polizeibeamte.

-------------------------------------

• Mehr Themen:

Frau (26) aus Hagen findet ihr geklautes Fahrrad selbst wieder – und erlebt eine Überraschung

Deppen-Diebstahl in Hagen! Unbekannte stehlen Wohnmobil, parken es zwei Straßen weiter und bringen Fantasie-Kennzeichen an

Seit 16 Tagen vermisst: Wo ist Mimar Mardini aus Hagen?

-------------------------------------

(sp)

 
 

EURE FAVORITEN