80 statt 50 – Unbekannter tauscht Verkehrsschilder aus

Ein bisher Unbekannter brachte ein  Tempo80-Verkehrsschild an, nachdem er das 50er-Schild abmontiert hatte.
Ein bisher Unbekannter brachte ein Tempo80-Verkehrsschild an, nachdem er das 50er-Schild abmontiert hatte.
Foto: dpa/Archiv
Ein bisher unbekannter Täter hat in der Nacht zum Sonntag ein 50er-Verkehrsschild abmontiert und damit für große Gefahr gesorgt. Die Polizei ermittelt nun.

Hagen. Manch Autofahrer wird sich in den frühen Morgenstunden des vergangenen Sonntags gewundert haben. An der oberen Selbecke in Hagen, wo üblicherweise 50 km/h erlaubt sind, stand nun ein Tempo-80-Verkehrsschild. Ein bisher Unbekannter muss in der Nacht das 50er-Verkehrszeichen am rechten Fahrbahnrand abgebaut und durch ein mitgebrachtes Schild ersetzt haben, auf dem als zulässige Höchstgeschwindigkeit 80 Stundenkilometer angegeben waren. Die Stelle, an der das Schild steht, ist pikant: 50 Meter vor einem stationären Radargerät.

Die Polizei ermittelt nun wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. "Was vielleicht als Scherz gedacht war, hätte zu schweren Unfällen führen können und erfüllt möglicherweise den Straftatbestand des 'Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr'", betont die Polizei.

Aufgrund der ruhigen Verkehrslage am Sonntagmorgen gab es jedoch keinerlei Vorfälle Die Beamten vor Ort stellten das falsche Zeichen sicher und brachten das ursprüngliche Schild, das noch am Fahrbahnrand lag, wieder an. Die Polizei bittet um Hinweise unter der Rufnummer 02331/986 2066. (Redaktion)

 
 

EURE FAVORITEN