Weg frei geben

Bürgerentscheid. Ein Bürgerentscheid kann einen Ratsentscheid aufheben, aber kein Ratsentscheid sollte einen Bürgerentscheid aufheben können. Eine direkte Entscheidung durch die Bürgerschaft ist demokratisch legitimierter als jede Ratsentscheidung und sollte nur durch eine erneute Entscheidung durch die Bürger/innen verändert oder aufgehoben werden können. Da die Mehrheit des Gladbecker Rates dies im November 2015 nicht beachtet hat, waren im Januar engagierte Bürger/innen hunderte von Stunden bei Kälte und Regen unterwegs und haben fast 5000 gültige Unterschriften gesammelt, um der Gladbecker Bürgerschaft die Möglichkeit zu geben, den Bürgerentscheid zur A52 von 2012 entweder zu bestätigen oder zu verwerfen.

Lieber Herr Bürgermeister, geben Sie den Weg für einen erneuten Bürgerentscheid frei und erweisen Sie sich als wirklicher Demokrat. Keine juristischen Schlauheiten können darüber hinweg täuschen, dass die Bürgerschaft jetzt am Zuge sein sollte. Bitte lassen Sie uns Bürger/innen endlich an die Wahlurne.

 
 

EURE FAVORITEN