Vierter Einbruch in die Teestube Rosenhügel in Gladbeck

Bereits zum vierten Mal innerhalb eines Jahres haben Einbrecher die Teestube im Gemeindehaus an der Vehrenbergstraße heimgesucht.
Bereits zum vierten Mal innerhalb eines Jahres haben Einbrecher die Teestube im Gemeindehaus an der Vehrenbergstraße heimgesucht.
Foto: WAZ FotoPool
Im aktuellen Fall blieb es allerdings bei einem Einbruchsversuch. Die Diebe scheiterten wohl an dem Versuch eine Tür zum Gemeindehaus an der Vehrenbergstraße in Gladbeck aufzubrechen. Bei den letzten Einbrüchen hatten sie allerdings gut Beute gemacht - und auch ziemlichen Schaden angerichtet.

Gladbeck..  Die Teestube im Gemeindehaus der evangelischen Kirche an der Vehrenbergstraße ist ein beliebtes Ziel von Einbrechern. Zum vierten Mal innerhalb eines Jahres haben Unbekannte den Kinder- und Jugendtreff heimgesucht.

Dienstagmorgen entdeckte die Reinigungskraft erneut massive Einbruchsspuren an einer hinteren Tür. „Zum Glück hat sie dieses Mal standgehalten“, sagt Einrichtungsleiter Henning Puch und atmet auf. „Wir müssen nur den Schaden beseitigen lassen.“

In der Vergangenheit sah das ganz anders aus. Beim ersten Einbruch ließen die Täter zwei hochwertige Kettcars mitgehen und verwüsteten, wohl auf der Suche nach Bargeld, die Räume. Im September vergangenen Jahres ließen Einbrecher alles mitgehen, was nicht niet- und nagelfest war – vom PC über ein Fernsehgerät und eine X-Box bis hin zu Verstärkern und Boxen der Musikanlage.

Für die Täter, die dann nur kurze Zeit später ihr Glück in der Teestube versuchten, war dann nicht mehr viel zu holen. Sie hinterließen „nur“ erhebliche Sachschäden.

EURE FAVORITEN