Täter zertrümmern an elf Autos in Gladbeck Scheiben

In Gladbeck wurden Freitagnacht und Freitagmorgen insgesamt sieben Autos beschädigt.
In Gladbeck wurden Freitagnacht und Freitagmorgen insgesamt sieben Autos beschädigt.
Foto: Andreas Bartel
Unbekannte haben in Gladbeck Freitagnacht elf Fahrzeuge beschädigt. Im Laufe des Tages erstatteten immer mehr Betroffene Anzeige bei der Polizei.

Gladbeck. Unbekannte Täter haben Freitag im Gladbecker Stadtteil Brauck und am Rosenhügel mehrere Autos beschädigt. Nach Auskunft der Polizei waren die Unbekannten wohl in der Zeit von Mitternacht bis 1.30 Uhr in dem Gebiet unterwegs.

Auf der Breukerstraße schlugen sie an einem Auto die Heckscheibe ein, an einem zweiten Wagen die Scheibe der Fahrertür. Vier weitere Autos wurden dann noch auf der Roßheidestraße beschädigt.

An einem Auto zertrümmerten die Täter die Scheibe der Fahrertür

An drei Fahrzeugen zertrümmerten die Täter die Heckscheiben, an einem die Seitenscheibe der Fahrertür. Weitere Taten geschahen am Rosenhügel auf der Hunsrück- und der Taunusstraße. Auf der Roßheidestraße in Brauck zertrümmerten Täter zudem eine Scheibe an einem Lkw.

Am Morgen lagen der Polizei zuerst sechs Anzeigen vor, im Laufe des Tages meldeten dann aber immer mehr Betroffene einen Schaden.Gestohlen wurde aus den beschädigten Fahrzeugen nichts, so die Polizei. Es entstand Sachschaden in Höhe von mehreren tausend Euro.

Ein weiterer Vorfall ereignete sich in Schultendorf

In Schultendorf kam es dann am Freitagmorgen, irgendwann zwischen 7 und 11 Uhr, zu einem weiteren Vorfall. An einem Wohnmobil haben Unbekannte die Seitenscheibe der Fahrertür eingeschlagen. Wegen des zeitlichen Abstands zwischen den Fällen in Brauck und dem in Schultendorf geht die Pressestelle der Polizei in Recklinghaus erst einmal nicht von einem Zusammenhang der Taten aus.

Die Polizei hofft auf Hinweise aus der Bevölkerung

Hinweise in beiden Fällen erbittet das zuständige Regionalkommissariat in Gladbeck unter der Telefonnummer 0800/2361 111. Sie bittet auch die Zeugen sich zu melden, die eventuell im Umfeld der genannten Straßen etwas Auffälliges bemerkt haben.

 
 

EURE FAVORITEN