Steiner rückt in Sparkassenvorstand auf

Marcus Steiner wird ab Januar 2017 neues Vorstandsmitglied der Stadtsparkasse. Dies hat der Verwaltungsrat unter Vorsitz von Bürgermeister Ulrich Roland in seiner jüngsten Sitzung entschieden. Der 40-Jährige tritt damit die Nachfolge von Sparkassendirektor Walter Piétzka an, der am 1. Januar 2017 in den Ruhestand gehen wird.

Die Stelle wurde bundesweit ausgeschrieben, fünf Bewerber wurden zum Vorstellungstermin in die Verwaltungsratssitzung eingeladen.

Bürgermeister Ulrich Roland: „Marcus Steiner erfüllt alle Qualifikationen, die ein Vorstandsmitglied braucht. Er steht für Zuverlässigkeit, Kompetenz, ist überzeugter Vertreter der Sparkassen-Philosophie. Bereits seit 2010 bei unserer Sparkasse tätig, leitet er derzeit den Bereich der Firmenkundenbetreuung.“ Mit ihm habe man eine gute Wahl für die baldige Nachfolge von Walter Piétzka getroffen.

Marcus Steiner, der in Dorsten lebt, hat eine Ausbildung zum Bankkaufmann bei der jetzigen Sparkasse Vest Recklinghausen absolviert. Anschließend war der diplomierte Sparkassenbetriebswirt dort in verschiedenen Bereichen tätig. 2010 wechselte er zur Stadtsparkasse nach Gladbeck und übernahm als Bereichsleiter die „Interne Revision“.

Seit 2013 führt er den Bereich Firmenkundenbetreuung, seit September 2015 ist er zudem als Verhinderungsvertreter des Vorstandes eingesetzt. Er ist verheiratet und hat drei Töchter.

EURE FAVORITEN