Mögliche Gefahren im Blick behalten

Geklärt werden muss, falls es zu Erschütterungen mit Setzungsfolgen beim Anbohren von alten Schächten kommt, wer für die Bergschäden zuständig ist.

Bei der Unterdruck-Förderung muss darauf geachtet werden, dass es zu keinem Frischlufteinzug kommt, so dass etwaige Kurzschlüsse in der Förderanlage keine Explosion verursachen.

Weitere interessante Artikel