Miss Schalke arbeitet ausgerechnet in Dortmund

Janine Wöller ist Miss Schalke 2011.
Janine Wöller ist Miss Schalke 2011.

Gladbeck. Wer hätte das gedacht: Eine Gladbeckerin wurde Sonntag beim Saisonauftakt des FC Schalke 04 zur „Miss Schalke“ gewählt: Janine Wöller. Im normalen Leben arbeitet die 22-Jährige in der Justizvollzugsanstalt in Dortmund.

Die 22-Jährige setzte sich beim Finale des vom Schalker Fan-Club-Verband veranstalteten Wettbewerbs gegen neun weitere Finalistinnen durch. Noch am Finaltag präsentierte sich die Gladbeckerin bei zwei Fotoshootings und überzeugte dabei die Jury, zu der auch Schalke-Manager Horst Heldt und der Vorsitzendes des Fan-Club-Verbandes, Rolf Rojek, zählten. Tränen der Freude strömten Janine über die Wangen, als sie zur Schönsten der Schönen gekrönt wurde.

Die 22-Jährige, die in der Justizvollzugsanstalt in Dortmund (ausgerechnet!) arbeitet und seit Kindertagen Schalkerin ist, hatte sich eigentlich eher aus Jux beworben. Nun staunte sie nicht schlecht, dass sie ihren Club ein Jahr lang repräsentieren darf. Dazu dient auch die kleine Krone, die ihr bei der Siegerehrung ins Haar gesteckt wurde.

Neben einem professionellen Fotoshooting gewann Janine zwei Eintrittskarten für ein exklusives Schalke-Heimspiel mit Plätzen direkt am Spielfeldrand, die Nutzung eines Cabrio an einem Wochenende, sowie - passend für eine „Miss“ - ein Hairstyling sowie eine professionelle Typ- und Stilberatung.

 
 

EURE FAVORITEN