Marathon kommt wieder

Der letzte  Ruhrmarathon fand 2009 statt  und führte auf dem Weg nach Gelsenkirchen durch die Gladbecker Innenstadt Foto: Ulla Michels
Der letzte Ruhrmarathon fand 2009 statt und führte auf dem Weg nach Gelsenkirchen durch die Gladbecker Innenstadt Foto: Ulla Michels
Foto: WAZ

Gladbeck..  Ja, wo laufen sie denn? Diese Frage darf am 12. Mai 2013 endlich wieder gestellt werden: Der Ruhrmarathon, der von 2005 bis 2009 nicht nur viele Läufer sondern auch ganz Gladbeck auf die Beine brachte, kommt zurück und wird wieder durch die Stadt führen. Das ist eine Nachricht, die Gladbecker Läuferherzen jetzt schon schneller schlagen lässt. Denn 42 Kilometer Dauerlauf auf den Straßen des Reviers, da „wo das Herz schlägt“, in Gelsenkirchen, Gladbeck, Bottrop, Essen, waren bis 2009 im Leben eines echten Ruhr-Marathonis und vieler begeisterter Zuschauer am Straßenrand ein besonderes Highlight. Das Event, das stets mehr war als reine sportliche Herausforderung, wurde daher schmerzlich vermisst, nachdem sich Karstadt als Hauptsponsor 2009 zurückzog.

Jetzt hat sich mit der Wohnungsgesellschaft Vivawest ein neuer Sponsor gefunden und der Lauf auch einen neuen Namen bekommen: Vivawest-Marathon. „Aus unserer langjährigen Erfahrung wissen wir, wie sportbegeistert die Menschen in der Region sind“, erklärt Vivawest-Vorstandschef Robert Schmidt.

Einen Gladbecker hat er mit dieser Entscheidung bereits begeistert: „Total toll. Das ist super für die Region“, sagt Adi Raible, Läuferexperte und beliebter Moderator bei den vergangenen Marathonläufen durch Gladbeck. Damit ist nun auch sein Ziel erreicht, das er mit einem engen Zirkel Interessierter seit 2009 stetig verfolgt hatte: Den Ruhrmarathon wieder aufleben zu lassen. Ein ehrgeiziges Vorhaben, für das schon Sponsoren gefunden und auch die beteiligten Städte Gelsenkirchen, Gladbeck und Bottrop ins Boot geholt worden waren. Die endgültige Festlegung hatte aber noch nicht statt gefunden. Dass nun ein anderer den Marathon macht, ist für den fairen Sportsfreund kein Problem: Er kündigt an, am 12. Mai wieder als Moderator zur Verfügung zu stehen.

Vivawest hat die Agentur MMP mit der Durchführung beauftragt. Deren Geschäftsführer Michael Mronz hat ereits zahlreiche Marathons organisiert, auch der letzte Karstadt-Marathon 2009 lief unter seiner Führung. Mronz will das Sportevent zu einem festen Termin im Laufkalender entwickeln. Details zum Marathon am 12. Mai 2013, der in Gelsenkirchen startet und endet, werden jedoch erst im Herbst bekannt gegeben. Nur soviel wird jetzt schon verraten: Es wird wieder einen Halbmarathon und eine Marathon-Staffel geben.

Mitlaufen wird der Gladbecker Bürgermeister Ulrich Roland zwar nicht, aber ganz sicher als begeisterter Fan am Rand die Läufer anfeuern. „Ich bin begeistert. Noch heute erinnern wir uns gerne an die Gänsehaut-Atmosphäre auf dem Willy-Brandt-Platz und auf den Gladbecker Straßen während des letzten Marathons zurück.“

Läufer können sich ab dem 19. September anmelden. Mehr Infos unter www.vivawest-marathon.de. Ein Newsletter kann schon abonniert werden.

 
 

EURE FAVORITEN