Künstleratelier unter freiem Himmel

Der Bochumer Hobbykünstler Rainer Hillebrand sitzt  vor dem Schloss Wittringen und malt die Natur. Foto: Dirk Bauer, WAZ FotoPool
Der Bochumer Hobbykünstler Rainer Hillebrand sitzt vor dem Schloss Wittringen und malt die Natur. Foto: Dirk Bauer, WAZ FotoPool
Foto: WAZ FotoPool

Wo fühlt sich ein Landschaftsmaler ganz in seinem Element? Richtig, bei der Arbeit unter freiem Himmel. Und so freut sich Rainer Hillebrand, dass er regelmäßig an der Schlossbrücke in Wittringen seine Staffelei aufstellen und den Pinsel schwingen darf. Noch vor einigen Wochen präsentierte der Bochumer seine Aquarelle auf dem historischem Gelände im Pavillon. „Nach dem Ende der Ausstellung haben die Verantwortlichen mir empfohlen, die regelmäßigen Konzerte hier am Schloss zu nutzen, um vor Ort zu malen“, erzählt der 65-Jährige. Ein Atelier unter freiem Himmel ist ganz nach seinem Geschmack. Welcher Hobbykünstler hat das schon?

So fährt der Bochumer regelmäßig – soweit es das Wetter zulässt – nach Wittringen. Das Ambiente bietet immer wieder Inspiration für seine kleinformatigen Landschaftsbilder. Als Mitglied der Devon Art Society hatten es Hillebrand ursprünglich Ansichten aus Großbritannien angetan. Bis der ehemalige Abteilungsleiter für sich beschloss: Er will seine Heimat aufs Papier bringen. Dabei zieht sich eines wie ein roter Faden durch sein Werk: „Ich will die Schönheit des Ruhrgebiets zeigen.“ In seinen Augen bietet das Revier Ideen zuhauf. Der Hobbymaler bringt Bäume und unberührte Flecken Erde aufs Papier. In Aquarell versteht sich, denn: „Ich male sonst auch in Öl, aber das würde hier nicht schnell genug trocknen.“ Besucher der Schlossanlage schauen Hillebrand bei der Arbeit gerne über die Schulter, und manch’ einer nimmt für neun Euro ein kleines Stück Ruhrgebiets-Idylle mit nach Hause.

 
 

EURE FAVORITEN