Heilung durch Kunst und Sprache

Der Große Sitzungssaal wird zur Theaterbühne, das Kreishaus zum Ausstellungsraum: Am Dienstag, 2. Juni, findet die Fachveranstaltung zur seelischen Gesundheit statt. In diesem Jahr dreht sich alles um das Thema „Kunst und Sprache als Kommunikationsmittel für den Ausdruck von Gefühlen“.

Dazu gastiert im Kreishaus die Wanderausstellung „Verrückt kreativ“ mit Bildern und Skulpturen von psychisch erkrankten Menschen. Am Abend wird das absurde Theaterstück „Die kahle Sängerin“ nach Eugène Ionesco zu sehen sein, aufgeführt von Mitarbeitern und Menschen mit psychischen Erkrankungen aus der Hertener LWL-Klinik.

Das Theaterstück beginnt um 18 Uhr im Großen Sitzungssaal des Kreishauses im 1. Obergeschoss. Vor und nach der Aufführung besteht die Möglichkeit, die Wanderausstellung zu betrachten und sich auszutauschen. Die Teilnahme ist kostenfrei. Eine Platzreservierung kann nicht erfolgen, deshalb wird darum gebeten, frühzeitig am Veranstaltungsort zu sein.

EURE FAVORITEN