Grüne Jugend Gladbeck feilt an Demo gegen A52-Ausbau

B-224-Trasse in Gladbeck.
B-224-Trasse in Gladbeck.
Foto: FUNKE Foto Services
Der Termin rückt näher - am 11. August soll es in Gladbeck eine Demo gegen den A-52-Ausbau geben. Die Grüne Jugend führt die Regie.

Gladbeck..  Die Grüne Jugend Gladbeck plant derzeit die letzten Demo-Details für den 11. August. Dann soll ab Europastraße in Brauck eine Protestkundgebung gegen den A-52-Ausbau starten.

Erst im Februar 2015 ist die Grüne Jugend Gladbeck entstanden, zu deren Treffen jetzt regelmäßig rund zehn Teilnehmer erscheinen. Nico Salfeld steht an der Spitze der Jugendorganisation und geht mit der geplanten Demonstration auf einen konträren Kurs zur Gladbecker Mutterpartei rund um Fraktionschef Mario Herrmann, der den Autobahnausbau mit möglichst langer Tunnellösung befürwortet und sich im Rat in einem Bündnis mit den Sozialdemokraten befindet.

Von einem schweren, innerparteilichen Konflikt bei den Grünen Gladbeck will Nico Salfeld allerdings mit Blick auf diese Situation nicht sprechen. „Wir verstehen uns alle blendend. Es ist allen klar, dass es unterschiedliche Meinungen gerade zum Autobahnprojekt gibt“, sagt Nico Salfeld.

Die konträre Position der Grünen Jugend werde von der Gladbecker Mutterpartei weitgehend toleriert. Zudem gebe es auf vielen weiteren Politikfeldern vielfältige Übereinstimmungen, etwa wenn es um die künftige Nutzung der Mottbruchhalde für die Windkraft gehe oder um eine lokale Willkommenskultur für Flüchtlinge.

Die Grüne Jugend Gladbeck sieht sich also fest verankert auf Gladbecker Grünem Boden und hat zugleich in der Region bereits zahlreiche Kooperationspartner aus den eigenen Parteireihen gefunden, um die Demo gegen den Autobahnausbau auf die Beine zu stellen. So wirken die Grüne Jugend Bottrop, die Grüne Jugend Ruhr und der Grüne Jugend Kreisverband Wesel bei der Vorbereitung der schon jetzt viel beachteten Aktion mit.

Kundgebung am Rathaus geplant

Die genaue Route des Demonstrationszuges am 11. August steht noch nicht fest - entweder geht es um 12 Uhr ab DRK-Gebäude an der Europastraße (Gewerbegebiet Brauck) über die Bundesstraße 224, die dann von der Polizei kurzfristig gesperrt, wird oder die Teilnehmer nehmen eine alternative Route über die Phoenixstraße. Am Rathaus soll es gegen Mittag eine Kundgebung mit diversen Rednern geben.

Derzeit befindet sich die Grüne Jugend Gladbeck noch in Abstimmungsgesprächen mit der Polizei - die exakte Demonstrations-Planung für den 11. August soll in Kürze vorliegen und bekanntgegeben werden. Es handelt sich um die erste A-52-Kundgebung in Gladbeck seit dem denkwürdigen Frühjahr 2012, als die FDP wenige Tage vor dem Ratsbürgerentscheid auf der Brücke an der Horster Straße demonstrierte - damals allerdings pro Autobahn-52-Ausbau.

EURE FAVORITEN