Gladbecker warnt vor dreister Abzocke per Glückscode-Brief

Marvin Kamrath warnt vor dreister Abzocke per Brief.
Marvin Kamrath warnt vor dreister Abzocke per Brief.
Foto: WAZ FotoPool
Der Gladbecker Marvin Kamrath warnt vor einem Schreiben, das mit (Geld-)Geschenken und einem Glückscode lockt.

Gladbeck..  Der Gladbecker Marvin Kamrath las am Dienstag aufmerksam den WAZ-Artikel über die Abzocke bei Kaffeefahrten. Just am gleichen Tag flatterte ihm ein Schreiben in den Briefkasten, das offenbar auf eine ebenso dreiste Masche setzt: „Überraschung!“, lautet die Überschrift dieses persönlich adressierten Schreibens.

Und weiter heißt es: „Exklusiv für Sie haben wir uns etwas ganz Besonderes ausgedacht: Ein Überraschungs-Geschenk im Wert von mehr als 300 Euro! Ein Anruf genügt: Einfach Glückscode nennen.“

Genannt ist in dem Schreiben eine angeblich gebührenfreie 0800er-Telefionnummer; ebenso ist ein Glückscode aufgeführt, der bis zum 14. August aktiviert werden müsse.

Weiter heißt es: „Und es kommt noch besser: Zusätzlich haben Sie eine kostenlose Chance auf bis zu 5000 Euro Monat für Monat, 10 Jahre lang, staatlich garantiert. Bei Anruf nehmen Sie automatisch an dieser Verlosung teil. Verlieren Sie jetzt keine Zeit. Rufen Sie noch heute gebührenfrei an.“

Marvin Kamrath warnt alle Gladbecker, auf dieses Schreiben eines Absenders aus Hamburg (genannt ist eine „GFS mbH“) zu reagieren.

Geschenk im Wert von mehr als 300 Euro, „staatlich garantierte“ 5000-Euro-Zahlung Monat für Monat und zehn Jahre lang - „Diese Betrüger werden immer dreister und setzen auf die Leichtgläubigkeit der Menschen“, warnt Marvon Kamrath.

Trickreich zeigt das Schreiben übrigens sogar noch ein offiziell wirkendes Signet mit dem Titel „Verbraucherschutz.de“ und erweckt auf diese Weise zusätzlich den Eindruck geschäftlicher Seriösität.

 
 

EURE FAVORITEN